HFG-Schwäbisch Gmünd

Informationen zum Studium

Schulträger: 
Staatlich
Bewerben bis: 
15.05.2017 / 15.11.2017
Vorpraktikum: 
Nicht erforderlich
Abschluss: 
Bachelor
Studierende pro Klasse: 
15
Regelstudienzeit: 
BA:7 (Semester)
Studienform: 
Vollzeit
Unterrichtssprache: 
Deutsch

Beschreibung

Wecker, Kaffeemaschine, Heizung. Gegenstände können über Netzwerke gesteuert werden, Daten aufzeichnen, sich austauschen und so das Leben vereinfachen. Die Digitalisierung und Vernetzung verschiedener Lebensbereiche, von Alltagsgegenständen über Industrieproduktionen bis zu Geschäftsmodellen, bezeichnet man als »Internet der Dinge«. Die HfG Schwäbisch Gmünd bietet in Kooperation mit der Hochschule Aalen deutschlandweit das erste Studium »Internet der Dinge« an. Der Studiengang Internet der Dinge – Gestaltung vernetzter Systeme beschäftigt sich mit nutzerzentrierter Gestaltung, Designmethodik und Design Thinking, aber auch mit den nötigen Technologien oder Physical Computing. Im Prototyping Labor mit Mikrocontrollern, Sensoren, Arduino oder Beaglebone werden funktionale Prototypen erstellt.
An der Schnittstelle zwischen Gestaltung, Technologie, Ingenieurwissenschaft und Informatik arbeiten
Absolventinnen und Absolventen in Ingenieur- und Gestaltungsbüros, Entwicklungsabteilungen
und Zukunftslaboren der Industrie, Medienwirtschaft und Informationswirtschaft.

Bewerbungsprozess

http://www.hfg-gmuend.de/Bachelor-Studieng%C3%A4nge.html

Kontakt

Kontakt für Bewerber: 
Bianca Koch
am-iot@hfg-gmuend.de
07171-602 609
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Rektor-Klaus-Str. 100
73525 Schwäbisch Gmünd Baden-Württemberg
Deutschland
Tel: 
07171602600

Facebook

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net