Suche Druckereien: Sonderformat

Sie sind hier

Letzter Beitrag
hannax
Beiträge: 29
Suche Druckereien: Sonderformat

Hallo:)
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das hier rein passt.
Ich muss für Typo ein Magazin machen im Format 210mm x 280 mm. Kennt ihr eine online Druckerei, die solche Formate qualitativ hochwertig druckt? Vom Papier her soll es auch keine wir-machen-druck Qualität sein, also das Papier sollte sich auch nach Papier anfühlen und nicht mit irgendetwas bezogen sein. So wie bei der novum z.B. ist es sehr angenehm.
Vielleicht könnte ihr mir ja weiterhelfen:) lg

Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3268

Also "wir-machen-druck" hat nun warlich keine schlechte Qualität. Aber natürlich, wie alle Online-Druckereien, eine begrenzte Auswahl an Papier. Wobei wiederum w-m-d noch ein recht großes Angebot hat.
Ich vermute mal, mit "nach Papier anfühlen" meinst du offenes (ungestrichenes) Papier, nicht gestrichenes Papier.
Druckereien bieten sowas oft unter "Naturpapier" an. Aber auch als Offsetpapier.

Das "Sonderformat" ergibt sich aus der geringeren A4 Höhe?
Sonderformat ist immer teurer, entweder weil es dadurch viel Verschnitt gibt, oder wie in deinem Fall zumindest die Maschine umgerüstet werden muss und nochmal geschnitten werden muss.
Geh nach Möglichkeit also auf A4!

Was für eine Auflage benötigst du denn? Farbe oder s/w? Welche Bindung?

 

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

hannax
Beiträge: 29

Hallo:) Genau, ich will auf jeden Fall ungestrichenes Papier haben. Leider ist dieses Format vorgegeben und ich kann es nicht ändern. Farbe, Auflage eigentlich nur 5 Stück, Klammerbindung. Ich habe nun eine Umweltdruckerei gefunden. Da warte ich noch auf eine Antwort, aber ob das preislich hinhauen wird ist die Frage. Naturpapier und A4 wäre ja kein Problem.

Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3268

Hmm, also bei 5 Stück geklammert würd ich ja auf A4 drucken (aber auf die Vorgabe anlegen) und selber den Beschnitt machen. Wenn ihr in der Schule keine Schlagschere habt, dann Klammern öffnen und mit Schiene und Messer schneiden. Denn der Beschnitt geht nochmal gut ins Geld.

Machbar z.B. bei online-druck.biz, die Papierauswahl ist dort aber sehr überschaubar.

Bei w-m-d gibt es ein kostenfreies Muster, Sonderformat ist dort nicht teuer!

Sonderformat mit gutem Preis gibts auch bei print24.com, aber die Papierauswahl ist besch... .

Gibt sicher noch nen paar, viele Drucken aber auch nicht selbst, sonder reichen nur durch.

 

Also ich würde es bei w-m-d versuchen, da kein Risiko. Grad was die Papierauswahl angeht.
Evtl. mal Anfragen ob die gleich mit der Musterbroschüre weitere Papiermuster mitschicken.
Generell vorher Papiermuster anfragen.
Bzw. Fragen mit welchen "bekannten" Papier ggf. das Hauspapier vergleichbar ist.


Und beim Ordern darauf achten, redaktionelle Inhalte werden mit 7% Mwst. berechnet ;)

 


 

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

hannax
Beiträge: 29

Wir machen Druck wäre auch meine Wahl gewesen. Allerdings bin ich mit dem Papier dort überhaupt nicht zufrieden. Auch die matte Version sagt mir für den Zweck dieses Magazins nicht zu. Hab mal was dort drucken lassen, was echt gut geklappt hat aber jetzt ists einfach was ganz anderes. Dazu brauche ich definitiv ungestrichenes Naturpapier/Offset-Papier; und das finde ich bei wir machen druck bei den Broschüren leider nicht. Cewe Print hätte auch Offset Papier, aber auch mit DinA4 käme ich da auf 150 Euro.

sixoldshoes
Beiträge: 244

Hast du mal Lokal nach einer Druckerei geschaut ? Der Vorteil bei Lokal ist das du nicht an Lieferzeiten gebunden bist, einerseits, andererseits haben die Papiermuster und auch Druckmuster. Mit besonderen Formaten wirst du auch eher an lokalen Druckereien Erfolgreich sein, weil sie es für dich zuschneiden können.

Meine Empfehlung daher, lass erstmal die Online-Druckeren außer acht und schau was für Druckereien du im Umkreis findest.

Wenn du noch outest wo du her kommst kann ich dir evtl. helfen, denn ich stand mal vor dem selben Problem.^^

Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3268

Mit Cewe hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Versuch es bei w-m-d mal mit einem Softcoverbuch. Wenn du mind. 48 Seiten hast, gibt es dort auch dickeres Naturpapier zur Auswahl. Sonst ggf. die Mittelseiten leer lassen und dann herausnehmen. Sollte bei der Klammerheftung ja ohne weiteres gehen.

Finde 150€ schon leicht übertrieben...

Da werden sie dir 5x1 Exemplar berechnen, anstatt 1x5.

Druckerei vor Ort wäre grad mit selbst bestelltem Papier ne Möglichkeit. Aber kläre das vorher mit denen. Bin schon von Druckerei zu Druckerei gerannt, und keine wollte drucken da das Papier nicht zertifiziert war oder "zu schwer" für die Drucker. Hatten Angst wegen der Vorgaben der Hersteller die Garantie zu verlieren.

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

hannax
Beiträge: 29

Ich bin aus der Region Erlangen, Mittelfranken und studiere in Nürnberg. Ich werde definitiv mal bei den lokalen Druckereien schauen, aber da kommt es dann wieder auf Papierauswahl an. Mehr als 48 Seiten habe ich leider nicht. Sind nur 28.
Danke jedenfalls für eure Hilfe! Hoffentlich wird das was mit dem Drucken :D

sixoldshoes
Beiträge: 244

Dann kann ich dir leider keine Empfehlungen lokaler Druckereien geben. Wenn du lokale Druckereien abklapperst, frag die richtig aus. Tatsächlich ist es aber nach meinen Erfahrungsstand so dass du nicht ohne weiteres was richtung Offset-Druck finden wirst, das sind große Reprostudios die nur in hohen Auflagen drucken.

Nimm die Novum als dein Muster mit, lass dir Papier als Tastprobe geben und lass dir auch Druckmuster geben. Ansonsten hör dich nochmal in deiner Fakultät um bzw. frag deine Professoren/Dozenten. Die Suche ist etwas lästig, aber am Ende wirst du sicher was finden.

Muss aber auch erwähnen das ich von "Wir machen Druck" nur gutes gehört habe.^^

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net