Test Januar 2014

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Am ersten Tag mussten wir um 9 Uhr die Mappen mit der Hausaufgabe in einen Raum legen. Dann mussten wir ein paar Stunden warten. Im Flur wurde dann bekannt gegeben, wer am Folgetag, zur theoretischen und praktischen Prüfung, wieder kommen darf.

Am zweiten Tag der Prüfung mussten wir Sachen zum Kollagieren, zum Zeichnen und Farben mitbringen. In welcher Form war uns überlassen. Es gab insgesamt drei Aufgaben. Ich kann mich nicht an den genauen Wortlaut erinnern, aber sinngemäß lauteten die Aufgaben wir folgt:

1. Mode ist ein Spiegel der Gesellschaft. Welche gesellschaftlichen Phänomene spiegelt Mode im Moment?

2. Haben Sie eine Mode-/Stil-Ikone? Wenn ja, welche und warum?

3. Stellen Sie sich vor, Sie sind mit dem Auto liegen geblieben. Als Sie in der Autowerkstatt sind bekommen Sie die Nachricht, dass die am selben Abend auf die Modeparty des Jahres eingeladen sind. Es bleibt jedoch keine Zeit mehr nach Hause zu fahren. Entwerfen Sie aus den Materialien die Sie in der Autowerkstatt finden ein Outfit für die Party.

Die Dozentin hat empfohlen sich eine Stunde lang den ersten beiden Fragen zu widmen und zwei Stunden für die Praxisaufgabe einzuplanen. Die Zeit war auf jeden Fall reichlich bemessen! Am Ende wurden 16 Leute genommen. Ich war zum Glück eine davon! Die Note bekomme ich allerdings erst schriftlich in zwei Wochen.

Wenn ihr wissen wollt wie ich die Fragen und die Praxisaufgabe gelöst habe, oder ihr noch weitere Fragen habt, schaut auf meinem Blog vorbei!



Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net