Wie einfach ist es, in die Merz-Akademie zu kommen?

Sie sind hier

Letzter Beitrag
ValentinoDes
Beiträge: 5
Wie einfach ist es, in die Merz-Akademie zu kommen?

Hey, ich habe gestern nach einigen Wochen intensiver Mappenarbeit das Ding endlich in Stuttgart an der Merz-Akademie abgegeben. (Visuelle Kommunikation) Ich hab ziemlich lang daran gesessen und mir viel Mühe gegeben.

Auf der Suche nach dem Studienbüro meinte direkt ein Student zu mir, ich müsse mir keine Sorgen machen, die würden sowieso jeden nehmen. Bekam dann eine Stunde vor Bewerbungsschluss die Nummer 42 und die Dame beredete dann mit mir schon den Eignungstest und so weiter.. ich bin mega verunsichert, ist es wirklich so einfach?? Kommt wirklich jeder rein? Ich hätte mir eigentlich gedacht, dass das Niveau der Uni sehr hoch ist, staatlich anerkannt, top Ausstattung, gute Dozenten, Hochschulranking usw.. Obwohl ich mit dem Thema Ranking besser nicht komme da einige ja sagen, das hat eh nix zu sagen..Wie auch immer, aber da kann es ihnen doch nicht so egal sein, was für Leute bei ihnen studieren? Oder ist es wirklich eine Geldfrage?? 

Wisst ihr vllt mehr oder studiert jemand von euch gerade dort? Es wurde hier schon des öfteren diskutiert, aber diese Beiträge sind etliche Jahre alt. 

Ich finde es nicht so schlimm, an einer Uni zu studieren die Studiengebühren erhebt, aber ich will mich nicht in einen Studiengang einkaufen und ein Pseudo-Eignungsverfahren durchlaufen. wenn die keinen Wert auf die Mappen legen dann sollen sie einfach ein anderes Verfahren machen meiner Meiner nach

Danke. 

parkgalerie
Beiträge: 1082

Hallo,

ja, natürlich ist es eine Geldfrage.

das muss ja nicht gegen die Qualität einer privaten Hochschule sprechen, aber angenommen werden an privaten Schulen eben gewöhnlich alle, denen man grundsätzlich zutraut, so ein Studium durchzustehen, nicht nur die Besten.

Das eben ist aber sicher ein Nachteil einer Privatschule: deine Mitstudenten haben bei weitem nicht so eine Vorleistung gebracht wie die angenommenen an staatlichen Schulen und bewegen sich daher auf einem anderen Level.

Kostenlose Mappenberatung am 6.9.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

Jo.ILO
Beiträge: 28

Bei den meisten privaten Hochschulen ist es tatsächlich so, dass es hauptsächlich darum geht, dass du die Gebühren zahlen kannst. Kann nichts konkret zu dieser Hochschule sagen, aber habe schon oft mitbekommen, dass diese privaten Einrichtung keinen wirklichen Mehrwert bieten für den Preis, den man zahlt, außer dass man eben einfach reinkommt. Viele sind auch was das Leistungsniveau der Studenten angeht schlechter als staatliche Hochschulen.

Ich persönlich würde immer eine staatliche Hochschule bevorzugen.

Martin Fritz
Beiträge: 2

Ich bin seit Oktober 2016 Rektor der Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, in Stuttgart. Wir sind eine staatlich anerkannte Hochschule, was bedeutet, dass alle unsere Abschlüsse völlig gleichwertig mit den Abschlüssen an staatlichen Hochschulen sind. Sollten Sie Fragen zum Studium, zum Bewerbungsprozess oder zum Aufnahmeverfahren haben, stehen ich und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr gerne zur Verfügung. Senden Sie eine E-Mail an studienberatung@merz-akademie.de, rufen Sie uns unter +49 711 26866-78 an oder kontaktieren Sie uns via WhatsApp unter der Nummer +49 171 1435512.

Zu einer Frage möchte ich gleich hier Stellung nehmen: Es wird hin und wieder behauptet, dass nichtstaatliche Hochschulen möglichst viele Bewerberinnen und Bewerber aufnehmen, da sie ja auf die Einnahmen angewiesen wären. Ich kann nur für die Merz Akademie sprechen: Wir erhalten staatliche Förderungen und das Landeshochschulgesetz verpflichtet uns dazu, sicherzustellen, dass „nur solche Personen Zugang zum Studium erhalten, die die Voraussetzungen für die Aufnahme in eine entsprechende staatliche Hochschule erfüllen“. Wir berücksichtigen also die allgemeinen Zulassungsbedingungen und führen eine Aufnahmeprüfung durch. Allerdings sind wir der Meinung, dass Gestaltung, Kunst und Medien im 21. Jahrhundert nicht mehr von einer vage definierten „künstlerischen Begabung“ abhängen, sondern, dass diese Felder jenen offenstehen sollen, die den starken Wunsch verspüren, sich als Gestalter/in von Medien zu entwickeln und mit ihren Ideen an die Öffentlichkeit zu treten.

Für uns sind Gestaltung, Kunst und Medien keine elitären Bereiche, und wir sind überzeugt davon, dass das qualitätsvolle Studium an unserer Hochschule Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Lage versetzt, ihren Weg in diesen Feldern selbstbewusst zu beschreiten. Im Aufnahmeverfahren interessieren uns daher die Ideen, Ambitionen und Persönlichkeiten der Bewerberinnen und Bewerber, um feststellen zu können, ob wir zueinander passen. Eine künstlerische Mappe ist keine Voraussetzung. Stattdessen bearbeiten Sie vorab eine Aufgabe und bringen Arbeitsproben zum Aufnahmegespräch mit: Fotos, Videos, Texte, Websites, Animationen, Social Media Beiträge, Codes, Zeichnungen, Apps … , alles ist willkommen. Wie gesagt, kontaktieren Sie uns bitte, wenn es zusätzliche Fragen dazu gibt.

Mit besten Grüßen

 

Martin Fritz

Rektor

Merz Akademie

Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien

Stuttgart, staatlich anerkannt

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net