Kopierpapier für Skizzen

Sie sind hier

Letzter Beitrag
fthat
Beiträge: 8
Kopierpapier für Skizzen

Mal eine etwas naive (?) Frage zum Zeichnen: Gibt es irgendeinen Grund, nicht auf normalem Kopierpapier zu zeichnen? Ich weiß, dass es glatter ist und meist sehr steril weiß (wobei es auch andere Töne gibt) und der Strich sich dadurch natürlich anders verhält, als auf rauen Papieren. Aber ist das denn so schlimm? Ich habe das Gefühl, dass dieses billige Papier sehr verpöhnt ist. Manchmal habe ich das Gefühl, dass das wieder so ein rein elitäres Denken ist - aber sagt mir bitte ruhig mal eure Meinung dazu.

Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3358

Natürlich kannst du Kopierpapier nutzen. Besonders wenn du das Skizzieren bzw. Zeichnen noch lernst. Da jagdt man ja hunderte Seiten in kurzer Zeit durch. Problematisch ist eher das Format. Achte drauf das du auch immer wieder Großformatig arbeitest. DIN A2 sollte es schon sein. Alternativ kannst du auch Tapete/Makulatur, Packpapier nehmen oder mal zur regionalen Druckerei oder Zeitung gehen und dort nach Papierresten (Rollenreste) fragen.
Gegen das sterile hilft auch Tee/Kaffee/Rotwein...
Sei einfach kreativ!
Aber mit elitärem Denken hat das nichts zu tun. Wie du ja erkannt hast, gibt es eben verschiedene Eigenschaften beim Papier die sich für dies oder jenes eben besser eignen.

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net