Test März 2014

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Ich hatte meinen Termin bereits am ersten Tag, dem 24. März. Bereits am 12. Februar wurden die Unterlagen mit den verschiedenen Aufgaben und Anweisungen losgeschickt. 
Alle Teilnehmer im näheren Umkreis von Aachen sollten sich um 10 Uhr im Boxgraben 100 einfinden; Teilnehmer aus einem weiteren Umkreis durften sich bis spätestens 14 Uhr Zeit lassen. 
Wenn man dort ankam, konnte man sich sehr übersichtlich an einer Liste mit seiner Bewerbernummer oder dem eigenen Namen darüber informieren, zu welcher Etage bzw. welchen Raum man gehen musste. Da das Gebäude sehr überschaubar ist, war es sehr leicht zu den Studenten zu finden, die an einem Tisch saßen und alles organisiert haben. Dort durfte man sich anstellen, seine Unterlagen abgeben und sich eine Uhrzeit geben lassen. Je früher man dort war, desto früher war man dran. 
In einer Gruppe, bzw. auf einer Etage waren ca. 50 Teilnehmer eingeteilt. Ich war zwischen viertel vor 10 und 12 Uhr dort und kann sagen, dass ich nur ca. 20 Teilnehmer gesehen habe. Kann vielleicht daran liegen, dass viele noch bis 14 Uhr gekommen sind. 
Alle Studenten dort sind sehr nett und auch die angebotenen Snacks und Getränke helfen einem bei der Wartezeit. Ich war um 11:20 eingetragen und war auch pünktlich dran.
Alle Teilnehmer saßen in einem langen, großen Flur und wenn man aufgerufen wurde, durfte man in einem von zwei Zimmern seine Sachen aufbauen. Es blieben einem dafür ca. 10 Minuten - also reichlich Zeit. 
Die Studenten ließen es sich nicht nehmen und haben immer wieder gefragt, ob man einem helfen kann - sehr sympathisch. Die Stimmung war insgesamt auch sehr locker, die Prüfer, die immer durch den Flur zwischen den Räumen gewechselt haben, waren sehr nett und gut gelaunt. 
Als ich dann dran war, lief alles sehr schnell. Die 3 Prüfer fragten mich Dinge zu meiner Person, wollten dann, dass ich meine Hausaufgabe vorstelle und gingen danach interessiert um die Tische, um sich meine restlichen freien Arbeiten anzugucken. Zwischendurch kamen Fragen auf, die ich aber leicht beantworten konnte, weil sie zu meinen Arbeiten oder zu mir selber gestellt wurden. 
Nach der Präsentation musste man kurz rausgehen, damit sich die Prüfer beraten konnten. Danach durfte man wieder rein und die Kommission hat sich bedankt.
Die Prüfungsergebnisse bekommt man ca. 1 Woche später per Post zugesendet.

Alles in allem eine sehr organisierte und gelungene Eignungsprüfung.

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net
FH-Aachen: Kommunikationsdesign - 2014 | precore.net

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.