Test März 2012

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Das Thema der Hausaufgabe "Play" kam ca. 6 Wochen vor Prüfungstermin. Man musste ein Spiel herstellen welches ein Ziel verfolgt, kurzweilig ist und unterhält.
Außerdem musste eine Mappe mit 10 verschiedenen Arbeiten vorgestellt werden.

Am Tag der Prüfung war ich schon um 20 nach 9 da und wartete vor dem Prüfungsraum, während immer mehr Prüflinge eintrafen. Um kurz vor 10 konnte man sich dann in eine Liste eintragen lassen die festlegte, wer um welche Uhrzeit geprüft wird. Gleichzeitig musste man sein beglaubigtes Zeugnis und die Auflistung der Arbeiten abgeben. Ich war schon als 2. (10:10Uhr) dran und konnte direkt im zweiten Prüfungsraum meine Arbeiten auslegen. Zwischendurch kamen zwei sehr nette Studentinnen rein und boten ihre Hilfe an. Mit ein wenig Verspätung (ca. 10 Minuten) traf die Prüfungskommission ein, die aus einem Studenten und drei Professoren bestand. Sie schauten sich zunächst um und stellten dann ein paar Fragen wie "Warum möchten Sie Kommunikationsdesign studieren?" , "Welche Arbeit finden Sie am besten und welche würden Sie rauslassen?" , "Haben Sie Kunstunterricht?" , "Machen Sie dies alles in ihrer Freizeit oder wie beschäftigen Sie sich damit?" . 
Dann wurde meine Spiel gespielt und ich wurde kurz (1-2 Minuten) vor die Tür geschickt. Nachdem ich reingebeten wurde, wurde mir gesagt, dass sie sich sehr gut vorstellen könnten, dass ich an der FH studieren würde und die Qualität meiner Mappe wurde gelobt.
Die Prüfer verabschiedeten sich und ich musste meine Sachen schnell zusammenpacken, damit der nächste Prüfling seine auslegen konnte.

Ca. 2 Wochen später kam dann der Brief mit der Benotung. In meinem Fall eine Zusage mit der Note 1,0.

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net
FH-Aachen: Kommunikationsdesign - 2012 | precore.net

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.