Test März 2011

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Auf postalischem Weg wurde einem Prüfungstag, Uhrzeit, Raum und Bewerbungsnummer mitgeteilt.
Prüfungsbeginn war ab 10.00 Uhr. Leute die aus der Ferne angereist kamen, durften sich bis 14.00 Uhr Zeit lassen. ( Fernanreisender ab 200km Anfahrtsweg )
Im Foyer der Fachhochschule lagen drei Listen aus. Jede Liste war für einen anderen Raum, bzw. eine andere Kommission. Auf einer der Listen fand man sich dann mit Bewerbungsnummer und Namen. Vor den drei Räumen saßen Studenten, bei denen man sich anmelden musste. Die haben einen dann in eine Liste eingetragen und einem die Uhrzeit der Prüfung genannt. (Ich war um 10.15h dort und wurde um 14.30h geprüft, also mit Wartezeiten rechnen) Die Prüfungszeiten wurden nach Ankunft an der FH vergeben, nicht nach Bewerbungsnummern!!

Bei den drei verschiedenen Kommissionen, gab es jeweils zwei Räume. Während in dem einen ein Bewerber geprüft wurde, konnte ein anderer Bewerber in dem anderen Raum seine Sachen aufbauen. Dafür hatte man ungefähr 5-10 Minuten Zeit. Irgendwann kam die Kommission dann rein, 3 Professoren + eine Studentin. Ich musste den Raum sofort verlassen und wurde dann nach ein paar Minuten wieder reingebeten. Anschließend sollte ich meine Arbeiten vorstellen und mir wurden ein paar Fragen gestellt. Das Ganze dauert ca. 10 Minuten. Danach wurde ich wieder nach draußen geschickt und kurze Zeit später hat auch die Kommission den Raum verlassen und mich verabschiedet. Allgemein wurden keine Ergebnisse bekannt gegeben. In sehr seltenen Ausnahmefällen wurden manchen Bewerbern direkt gesagt, dass Sie bestanden haben.
Die Bescheide mit den Noten kamen ein-einhalb Wochen später per Post.

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net
FH-Aachen: Kommunikationsdesign - 2011 | precore.net

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.