paulchenpanther (20)

27 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Das Leitthema meiner Mappe ist "Licht Schatten".

Ein Thema zu dem man, wie ich finde sehr viel machen kann, was auch der Grund war weshalb ich es gewählt habe. Als Unterthemen habe ich Sprichworte und Themen gewählt die zu dem Leitthema passen.

Meine Arbeiten habe ich je nachdem wie ich es passend fand in die Unterthemen aufgeteilt. Ich stelle euch die Mappe mit Inhaltsverzeichnis und Trennblättern ein, weil mir das hier, persönlich, sehr gefehlt hat und ich keinen blassen Schimmer hatte wie die Hochschulen das so wollen und es einfach intuitiv so gemacht habe wie ich es für richtig gehalten habe.



1. Hausaufgabe:

Ein soziales Netzwerk (erfunden oder echt) in einer Infografik erklärend darstellen.

Umgesetzt habe ich diese Aufgabe in Adobe Illustrator.



2. Licht ins Dunkel:

Hierzu habe ich 8 Infoplakate in Adobe Illustrator, mit Zeichnungen von mir, erstellt. Diese handeln von dem Thema Fleischkonsum, welches mich selbst sehr beschäftigt.

Am Ende befinden sich noch zwei Acrylzeichnungen zum Thema Galaxy/Sterne/Nachthimmel.



2. Wo Licht ist ist auch Schatten:

Hier führe ich einige meiner Fotografien mit Langzeitbelichtung auf.

Außerdem gibt es eine Arbeit in der ich ein Foto in Illustrator interaktiv abgepaust habe, sowie mit Tusche geschriebene Zitate.



3. Ins rechte Licht gerückt:

Hier wieder Fotografien von mir in der mit Licht und Schatten, sowie Bildbearbeitung experimentiert wurde.



4. Schein

Hier erst eine Karte mit Zitat zur Einführung ins Thema und danach eine Zeichnung, das Schaf im Wolfspelz, welches wieder auf den Schein zurückdeutet.



Alles in allem kann man sagen man sollte immer sich selbst treu bleiben, denn dann kann man die Mappe auch am besten Vorstellen und am besten Fragen dazu beantworten. Außerdem finde ich es nicht richtig etwas vorzugeben was man nicht ist oder kann nur um angenommen zu werden. Entweder sie nehmen einen wie man ist oder nicht, aber dann ist dies auch nicht die richtige Schule für einen.



Angenommen wurde ich an der HfG Schwäbisch Gmünd mit 7 Punkten.

Da im Gespräch alle begeistert von meiner Mappe waren, denke ich liegt die Note bei mir eher an der Eignungsprüfung. Die war für mich nämlich wirklich eine einzige Tortur.

Ich sage nur: zeichnerisch nicht begabt!!!!



Ich hoffe ich konnte einigen Bewerbern helfen, sich nicht von der Mappengestaltung abschrecken zu lassen ;)





Vorbereitung:
Hallo Ihr lieben,

ja die Vorbereitung meiner Mappe.

Mal vorweg: Ich habe wirklich spät angefangen meine Mappe zu gestalten.

Der Grund dafür war unter anderem meine Faulheit und meine Unentschlossenheit unter welchem Thema ich meine Mappe entstehen lassen wollte (weil ich so viel über den Roten Faden gelesen hatte).

Einen Mappenkurs habe ich in Berlin besucht und diesen zu dem Zeitpunkt noch für den Studiengang Fotografie.

Ich habe mich also für meine Mappe bloß einige Mappen dieser Seite angesehen und war danach noch verzweifelter als zuvor, weil die meisten hier sehr viele Zeichnungen und künstlerische Dinge in den Mappen hatten und ich mich einfach nicht so begabt in diesen Dingen fühle :D

Ich hatte also echt Zweifel ob ich nun 21 abgepauste Zeichnungen abgeben sollte oder einfach ich selbst bleiben sollte und das in die Mappe tun was ich am besten kann.

Ich entschied mich für die zweite Variante und lag damit (wie ich denke) goldrichtig!



Die meisten Arbeiten die zum Bereich Fotografie in meiner Mappe zu sehen sind habe ich schon (unbewusst) vorher angefertigt. Der Rest ist auf dem Thema der Mappe aufgebaut und ca. einen Monat vor dem Mappengespräch angefertigt worden.
Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net
paulchenpanther | precore.net

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.