Hly (21)

21 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Um in Gang zu kommen, habe ich mir Anfangs noch ein Thema genommen. Allerdings hat die Mappe im laufe der Zeit so ein Eigenleben entwickelt, dass es hiervon nur noch eine Arbeit rein geschafft hat.

Wichtig war, dass das Thema mich persönlich interessiert hat und ich das Gefühl hatte, dass ich was dazu zu sagen und Lust habe, damit zu arbeiten.

Somit wurde es kein müdes "Abarbeiten", sondern es kamen Schlag auf Schlag immer neue Ideen, die überall hin geführt haben. Am Ende sind auch viele Arbeiten reingekommen, die gar keine "Aussage" hatten, sondern nur Spielereien waren zum Ausprobieren von Techniken oder Materialien.

Es macht auf jeden Fall Spaß. Vor Allem, wenn man jeder noch so komischen Idee nachgeht und sie immer weiter ausspinnt, z.B. mithilfe eines Skizzenbuchs. So kommt man immer weiter und so bin ich am Ende auch komplett vom Thema abgewichen.

Vorbereitung:
Mit dieser Mappe habe ich mich an der UdK, HTW und FH Potsdam erfolgreich beworben. Auch für mich hat es beim ersten Anlauf erstmal nicht geklappt, ich war sogar meilenweit davon entfernt und hatte keine Ahnung wie das denn überhaupt gehen soll. Aber eigentlich ist es mehr Kopf- als Skill- Sache, das Handwerk lernen wir ja schließlich im Studium.

Keine Angst vor negativem Feedback! Wichtig ist, die Mappenzeit als Lernphase zu sehen und Spaß an der eigenen Entwicklung zu haben. Einfach immer weiter machen, ein bisschen rumspielen und sich selbst nicht allzu ernst dabei nehmen, schließlich sind wir ja noch keine Designer oder Künstler. Die Mappe ist keine Schularbeit: Es gibt kein "richtig" und "falsch". Du zeigst damit nur, was Du gestalterisch bisher so ausprobiert hast.

Ich denke, man sollte so viel Feedback wie möglich einholen (auch wenns Anfangs vielleicht noch weh tut ;) ) und sich so oft es geht mit Design und Kunst auseinandersetzen. Ich habe im Jahr zwischen den Bewerbungen einige Mappenberatungen, Mappen- und Zeichenkurse, sowie Ausstellungen und Museen besucht und bin stundenlang im Internet herumgesurft, um mehr über Design und Kunst herauszufinden.
Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net