fibo

30 Arbeiten erstellt bei GEGENSTRICH – (K)ein Mappenkurs
Images: 
Infos zur Mappe: 
Hallo ihr!
Ich habe mich zum Wintersemester 2018/19 in Wiesbaden beworben, und wurde mit meiner Mappe dort auch angenommen.
Zur Vorbereitung besuchte ich den Gegenstrich-Kurs in Mainz, den ich vollstens weiterempfehlen kann. Ich habe mich technisch verbessert, viele Ideen und Anregungen mitbekommen, wurde aufs Studium und die Aufnahmeprüfung vorbereitet und habe einige nette Leute kennengelernt. Gerade der letzte Punkt war in der Aufnahmeprüfung nochmal echt ein Vorteil, es ist einfach ein viel besseres Gefühl nicht alleine bei sowas dazustehen.

Zur Mappe:
Ich hatte mir fest vorgenommen früh genug anzufangen, um nicht in den typischen Megastress vor irgendwelchen Prüfungen oder Abgabeterminen zu verfallen. Hat leider nicht ganz geklappt.
Ich habe zwei Monate vorher mit dem Konzept angefangen, und dann im Verlauf von anderthalb Monaten die Mappe gemacht. Letztendlich habe ich für mich gemerkt, dass reines Konzeptschreiben nicht wirklich weiterhilft. Wenn man dann mal wirklich am Arbeiten ist, merkt man erst, was überhaupt möglich ist und was nicht. So mussten dann einige Ideen wegen Zeitdruck geändert bzw weggelassen werden. Am Ende kam ich auf 18 Arbeiten und ein Skizzenbuch.

Zu den Arbeiten
Ich habe einfach das gemacht worauf ich Lust hatte, dabei aber ein bisschen drauf geachtet verschiedene Materialien und Darstellungsarten (also Zeichnen, Fotos, Collage) zu nutzen.
Durchgängiges Mappenthema war nicht vorgegeben, nur die Hausaufgabe zum Thema Nah und Fern. Trotzdem hört man ja immer wieder, dass es von Vorteil ist, sich ein Thema zu setzen. Mir persönlich hat das auch geholfen, einfach weil ich dadurch etwas strukturierter arbeiten konnte.

Ein paar Tipps
Schaut euch die Videos vom Gegenstrich Atelier auf Youtube an. Das ist jetzt keine bezahlte Werbung, die Videos zur Mappenerstellung und Aufnahmeprüfung sind echt ziemlich hilfreich.
Geht zu den Mappenberatungen eurer Wunschhochschulen
Habt Spaß bei dem was ihr macht und versucht nicht alles so ernst zu nehmen. Drei Tage vor der Abgabe hat jeder das Gefühl, dass die eigenen Arbeiten scheiße aussehen, ignoriert das einfach so gut es geht ;-)

Viel Erfolg!
Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net