Eine Mappe über Suppe

32 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Ich habe mich extra für ein etwas unkreatives Thema ("Suppe") entschieden und versucht dazu kreative Umsetzungen zu finden. Vorgabe waren mindestens 20 Arbeiten, maximal aber 35.
Mittlerweile habe ich mich an meiner eigenen Mappe tatsächlich schon etwas satt gesehen, aber ich hoffe, sie inspiriert vielleicht den Ein oder Anderen.

Durch die momentane Situation bedingt durch Corona und die verlängerten Abgabefristen war es mir möglich die 25 Arbeiten (gezählt ohne die Cover und das Inhaltsverzeichnis) parallel zu meiner Vollzeitstelle zu erarbeiten. Heute habe ich nach der weiteren Eignungsprüfung die Zusage für die FH München erhalten

Mir war es wichtig meine Arbeiten in unterschiedlichen Stilrichtungen zu gestalten und unterschiedliche Medien zu benutzen. Von Fotografie über Bleistiftzeichnungen, Skizzen, Acryl, Collagen und geschnitzte Stempel ist eigentlich alles dabei. Mein Fokus lag also wirklich auf analogem Arbeiten. Ich habe es als Challenge gesehen den Computer nur für die Präsentation selbst zu nutzen, der Rest sollte analog bleiben. Genauso habe ich es übrigens auch bei der Eignungsprüfung gehalten, die dieses Jahr über Zoom stattfand und damit an sich die Nutzung von digitalen Medien möglich machte.

Ich habe keinen Mappenkurs besucht, aber lege jedem von euch die Videos von Christian vom Atelier Gegenstrich ans Herz. Sein Einsatz und seine Art Leuten Feedback zu geben ist fantastisch und ich habe sehr davon profitiert all seinen Content einmal anzusehen. Dabei fand ich vor allem seine Live-Mappenberatungen sehr inspirierend und denke, dass er damit auch den Teilnehmern immens weitergeholfen hat.

Noch ein paar letzte Tipps (auch aus meiner bisherigen Erfahrung in einer handwerklich-kreativen Branche):

. Nehmt nicht alles super ernst, verbeißt euch nicht in Themen, die euch nicht inspirieren, sondern startet auch mal mit was ganz anderem und schaut wohin euch die Reise bringt. (Meine erste Mappenidee war übrigens Träume darzustellen, aber das hat mich total blockiert)
. Gebt eure Mappe einem unabhängigen Betrachter oder sehr ehrlichen Freund und nehmt Kritik an, damit ihr euch weiterentwickeln könnt.
. Eine Eignungsprüfung ist mMn nichts anderes als ein Assessment Center. Es geht nicht um die 100%ige Ausarbeitung einer Arbeit, sondern auch darum das Organisationstalent eines Studenten unter Stress zu beurteilen und damit auch zum Teil die Reife. Versucht einfach die Ruhe zu bewahren und strukturiert zu arbeiten, auch wenn die Zeit knapp erscheint.

Solltest Du gerade in der Erstellung für deine kreative Mappe stecken, dann wünsche ich dir abschließend viel Erfolg und Spaß auf der kreativen Reise!





Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net