Àrmin Ludl - Haare (20)

21 Arbeiten erstellt bei GEGENSTRICH – (K)ein Mappenkurs
Images: 
Infos zur Mappe: 
Hi liebe Mitbewerber,

nach zwei weniger erfolgreichen Bewerbungsdurchläufen
entschied ich dass ich noch ein bisschen mehr Weiterbildung
im Feld des Kommunikationsdesigns brauche damit die Bewerbung
gelingt. Ich war mir nämlich trotzdem sicher dass es das richtige ist.

Für die Bewerbung im Wintersemester 2018 besuchte ich also den
Gegenstrich Kurs in Mainz. Hierbei muss man sagen dass dieser kein
gewöhnlicher Zeichen-oder Mappenkurs ist. Der Kurs ist speziell für KD ausgelegt und gibt einem
eine Fülle an Wissen und Skills mit, die man dann Zuhause für die Mappenerstellung
benutzen kann. "Kann" ist hier das richtige Wort weil es eben trotzdem an einem liegt
die erfolgreiche Mappe zu machen. Man bekommt auch viele Tipps was Motivation
angeht und wie man die Bewerbungsmappe nicht als Hürde sonder als Herausforderung angeht.

An dieser Stelle: ein Mappenkurs ist natürlich überhaupt kein Muss und man sollte nicht irgendeinen nehmen wenn man sich speziell für KD bewirbt. Im Endeffekt ist es auch eine Investition, die ich mir z.B. selbst finanzieren musste aber schlussendlich hat es mir sehr viel gebracht und die erfolgreiche Mappenannahme sowie erfolgreiche Eignungsprüfung unterstützt.

Für mich war es besonders wichtig eine gute Einstellung zu haben, klar ist es ein großer Aufwand so eine Mappe zu erstellen, aber man sollte dabei auch Spaß haben, sich selbst repräsentieren und selbst von den Arbeiten überzeugt sein die man einreicht. Wenn ihr die Mappe duplizieren oder vervielfachen müsst für Bewerbungen an anderen Hochschulen, könnt ihr schon genervt sein, aber man sollte es halt den Arbeiten nicht ansehen. Mehrfachbewerbungen steigern ja auch eure Chancen angenommen zu werden. :D

Meine Mappe entstand ca. von März bis ende Mai 2018.
Ich habe mir selbst das Thema Haare gestellt und versucht
dieses gewöhnliche Thema so ungewöhnlich wie möglich darzustellen.
18 Arbeiten sind zu diesem Thema entstanden, die letzten drei Arbeiten sind die Hausaufgaben der Hochschule RheinMain zum Thema: "Nah und Fern".
Eingereicht habe ich die Mappe in einer sehr abgespeckten Variante (12 Arbeiten) in der HfG Karlsruhe und so wie sie hier aufgestellt ist in Wiesbaden und in Mainz (natürlich ohne der Hausaufgabe der HSRM).
Sie wurde an allen drei Hochschulen angenommen.

Für mich war der Knackpunkt wirklich zu recherchieren, Künstler und Designer anzuschauen, bevor man an die Arbeit geht. Mappenberatungen empfehle ich bedingt. Man kann gute konstruktive Kritik bekommen aber man kann genauso einen schlecht gelaunten Professor erwischen der eher die negativen Punkte hervorhebt.
Am besten besucht man mehrere damit man mal verschiedenen Ansichten bekommt.

Ich wünsche euch viel Durchhaltevermögen und viel Erfolg.



Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Kommentare

Hey Armin,
deine Mappe schaut richtig super aus!
Ich wollte dich mal fragen ob du bei der Begabtenprüfung in Wiesbaden warst und wie du die Prüfung so fandes :D

Hi, dankeschön!
Ja ich war in Wiesbaden bei der Eignungsprüfung und ich fand sie hat echt Spaß gemacht, man konnte seine Kreativität zeigen und ich denke auch dass für jeden etwas dabei war

Hi,
ich möchte mich auch bei der Fachhochschule in Wiesbaden bewerben und finde auf deren Website nichts als weitere ungeklärte Fragen.
Wie hast du herausgefunden, was die Ansprüche der FH sind, was in die Mappe darf und was nicht, und alles rund um Größen und Stückzahlen der Werke?
Deine Mappe ist jedenfalls der Hammer

@pauilinemu
Die Hochschule bietet Mappenberatungen an. Da erfährst du vieles und bekommst ne persönliche Beurteilung, musst aber alles nicht 100%wortwörtlich nehmen da alle professoren bisschen was anderes erzählen, aber es gibt schon einen Konsens.

Größen sind dir überlassen, wobei das aufziehen auf die 50x70 cm großen, Steingrauen pappen relativ standardmäßig ist. a3 ist da ziemlich gängig für einzelwerke.. wenn du eine serie etc. anfertigst musst du natürlich kleiner arbeiten damit alles auf die pappe passt.
Bei der STückzahl steht das glaube ich auch auf der hompage.. richtung 20 ist gut.. 10 ist relativ wenig , außer du bist qualitativ auf sehr hohem niveau, dann kannst auch damit durchkommen.

Alles in allem viel recherche .. und mein Mappenkurs hat natürlich auch sehr viel geholfen um alles rauszufinden und an die HS anzupassen. :)

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net