Wahl der Uni

Sie sind hier

Letzter Beitrag
ani_blume
Beiträge: 2
Wahl der Uni

Hallo Zusammen,

sehr lange lese ich schon mit, nun habe ich selber ein Anliegen und freue mich über Gedankenanstöße und andere Meinungen.

Ich habe bereits eine Ausbildung im Modedesign erfolgreich hinter mir und arbeite Angestellt sowie Freiberuflich, allerdings ist es seit ewiger Zeit mein Wunsch, noch einmal ein Studium obendrauf zu setzen.

EInfach weil ich Input und Feedback möchte und mich selber noch mehr finden möchte bevor ich den Schritt Richtung Selbstständigkeit komplett wage.

Ich habe bereits mit 2 "WunschUnis" näheren Kontakt, mit den Dozenten sowie Studenten persönliche Gespräche geführt sowie Abschlussarbeiten und die Unis vor Ort begutachtet.

Uni 1 wäre in der Nähe, ist ganz gut vereinbar mit Familie und Freiberuflichkeit. LEIDER ist der Input sowie Output für mich eher unterwältigend.

Andererseits denke ich, ist dieser auch immer davon abhängig, wie man sich selber mit einbringt.

Nicht zu verachten wären evtl auch Kontakte, die während des Studiums entstehen und dann in meinem "Berufsort" vorhanden wären.

 

Uni 2 wäre mit Pendeln verbunden. Die Professorin weiß über meine Lage Bescheid und meint auch, es ist natürlich möglich, das Studium zu strecken ( ich muss und habe auch nicht den Druck, innerhalb von kürzester Zeit fertig zu sein).

Hier ist der Output super, die Werkstätten und die Abschlussarbeiten überzeugen mich wesentlich mehr, auch die interdisziplinäreren Auswahlmöglichkeiten der Module. Die Professorin meinte nach Durchsicht meiner Arbeiten, das ich dort ganz gut aufgehoben wäre.

Bei beiden Unis werde ich einige Module werde ich kürzen können, bzw mir aus meiner ersten Ausbildung anrechnen lassen können.

 

Nun stehe ich total zwischen beiden Unis..

Wenn ich ledig und jung und unabhängig entscheiden könnte, würde ich nicht zögern und Uni 2 wählen - aber so einfach ist es nicht. ;-)

 

Wie würdet ihr Input/Output vs "weiche" Faktoren wie Pendeln, Familie, etc. bewerten?

Ich möchte auf keinen Fall nur um des Studieren willens an "irgendeiner" Uni in der Nähe studieren, wenn ich nicht den gewünschten Input bekomme, ich möchte - wenn schon - bestmöglich gefordert und gefördert werden. ;-)

Vielleicht hat der ein oder andere eigene Erfahrungen dazu, die er mit mir teilen möchte?

Ich danke euch!

Liebe Grüße

Ani

jamesdkirk
Beiträge: 59

Hallo Ani,

die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber so wie du die Unis darstellst hast du dich doch schon längst entschieden. Alles gute !

ani_blume
Beiträge: 2

Hallo jamesdkirk,

das mir mir das keiner abnehmen kann ist mir total bewusst ;)

es gibt Tage an denen ich denke: in der Nähe studieren hat echt Vorteile,

dann wieder Momente in denen ich mir denke, der Input und die Möglichkeiten der Uni sind viel wichtiger,

also nein, entschieden habe ich mich noch lange nicht.

ich hatte gehofft, das es noch weitere Denkanstöße oder Erfahrungsberichte gäbe.

aber Danke trotzdem für deine Meinung!

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net