Vielfältig kreativ interessiert - Hilfe bei der Studienwahl gesucht

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Schnuckenack
Beiträge: 3
Vielfältig kreativ interessiert - Hilfe bei der Studienwahl gesucht

Hallo ihr Lieben,

wie sicher viele von euch bin ich im Moment etwas ratlos was meine Mappe und vor allem was die Studienwahl betrifft und hoffe, dass ihr mir vielleicht ein wenig helfen könnt.

Kurz zu mir: Ich bin 25 Jahre jung, habe damals mein Fachabitur in Gestaltung mit GTA gemacht und eine Ausbildung als Tierwirt - Fachrichtung Imkerei absolviert (das altbewährte Muster; man soll erstmal was RICHTIGES lernen...). 

Eine persönliche Krise zwang mich, mein Leben bis hierhin nochmal zu überdenken und das brachte mich unter anderem zu dem Entschluss, mich wieder für ein Studium zu bewerben, nachdem ich mit diesem Vorhaben kurz nach dem Abitur erfolgreich gescheitert war.

Ich zeichne wie viele hier schon seit frühesten Kindheitsjahren und begeistere mich besonders für Animations-und Trickfilme. Ich schrieb unter anderem selber auch Geschichten und designte eigene Charactere und träumte davon, diese einmal als Film auf die große Leinwand zu bringen. Da ich beruflich einen anderen Weg eingeschlagen habe und dadurch lange aus der Materie raus war, habe ich mein Wissen mit Online-Kursen und Tutorials inzwischen ein wenig aufgefrischt und versuche mich seit kurzem an eigenen Animationen und versuche dabei immer auch zeichnerisch besser zu werden.

 

Animation kann man hierzulande meines Wissens nach an nur wenigen Hochschulen studieren. Da wäre z.B. die Filmakademie Ludwigsburg, an der ich es mir aber sehr schwer vorstelle, angenommen zu werden.

Da Kommunikationsdesign teilweise auch viel mit Film und Medien zu tun hat, habe ich mich gefragt, ob ich damit nicht schon bedient bin. Denn ich interessiere mich daneben auch für Illustration, Grafikdesign und Storyboard, Concept Art sowie Character Design. Da ich sehr vielfältig kreativ interessiert bin, würde ich mich nur ungern auf nur einen Bereich festlegen. Ich bin mir dabei durchaus bewusst, dass ein Studium sicher nicht jeden dieser Bereiche abdecken kann.

Ich denke ich bin einfach noch ein wenig am Suchen welcher Studiengang für mich der richtige ist. Vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen dazu und könnt mir sogar Hochschulen empfehlen. Denn ich habe aktuell keine Ahnung, wo ich mich bewrben soll. Was die Örtlichkeit betrifft, bin ich relativ flexibel.

Viele Grüße und einen angenehmen Tag.

IngaCat
Beiträge: 39

Hey,

wenn du dich noch auf das kommende Wintersemester bewerben möchtest, solltest du dich ranhalten. Viele Fristen sind schon rum, meines Wissens sind die letzten Fristen Ende Mai/Anfang Juni. 
 

Achte auf jeden Fall nicht nur auf die Wahl des richtigen Studienfachs, sondern auch ob dir die Schule zusagt. Ein Tipp wäre, dass du mal ins Vorlesungsverzeichnis der einzelnen Hochschulen klickst und einfach mal vergleichst. Die Unterschiede können wirklich groß sein! Viele Hochschulen legen viel auf Eigeninitiative/Gruppenarbeit, wohingegen andere wiederum eher im Klassenverband funktionieren. 
Interessant kann auch sein, sich anzusehen welche Fachbereiche/Fachgebiete es gibt und dann die Profs zu googlen. Wenn dir das zusagt, was die Profs machen, bist du schonmal nicht ganz falsch dort :D 
 

Ich denke, KD wäre keine schlechte Wahl um vielfältig aufgestellt zu sein. An vielen Hochschulen ist es sogar erwünscht, Fächer aus anderen Fachbereichen zu belegen. Vielleicht wäre die HfG Karlsruhe ja etwas für dich? Dort kann man neben KD auch Medienkunst (zB it Schwerpunkt Film) oder Produktdesign studieren. 

Hoffe die Infos können dir ein wenig helfen :)

sanikri
Beiträge: 21

Hallo Schnuckenack,

ich würde auch keine Hochschule im Voraus abhaken, nur weil du glaubst, nicht reinkommen zu können. Vielleicht passt du ja gerade nach Ludwigsburg..ich kenne mich im Bereich Animation nicht aus, aber lies dich durch -das ist spannend! du wirst spüren, wo es dich hinzieht- und nimm bei Fragen Kontakt zur Hochschule oder zu Studenten auf. Ich habe auch eben über meine Fotos schauen lassen für meine Bewerbung in Dortmund (Fotografie) und Kritik hilft dir weiter und zeigt dir durch Gespräche, ob es zwischen dir und der Schule passen könnte. Viel Spaß und Erfolg bei deiner Suche!

sani

Schnuckenack
Beiträge: 3

Hi IngaCat,

ich arbeite im Moment vodergründig daran, das Vertrauen in mich und meine (zeichnerischen) Fähigkeiten wieder aufzubauen. Und ich arbeite ja nebenher noch. Ich habe schon einmal unter Zeitdruck schnell noch eine Mappe erstellt, und das ging völlig in die Hose. Also ist es nicht schlimm, wenn es erst nächstes Jahr was wird.

Ich würde mir so gern die Hochschulen vor Ort ansehen, aber das ist ja in Zeiten von Corona leider nicht möglich :(

Ja es ist wohl noch viel Recherche nötig, und ich weiß auch gar nicht wo ich hin soll, ortstechnisch. Ich lebe derzeit im nördlichen Deutschland, komme ursprünglich aus dem Süden und merke, dass es mich wieder dorthin zieht. Das erzeugt bei mir große Unsicherheit, weil ich aus der Fülle an Hochschulen die auswählen muss, in die ich vielleicht hinein passe.

Ich habe mir mal die Website der HfG angesehen. Danke dir schonmal für den Tipp. Aber woher weiß ich, was in meine Mappe soll, wenn ich mir vor Ort keinen Eindruck verschaffen kann, was die Profs eigentlich sehen wollen (Mappenberatung)? Mache ich das dann daran fest, was die Profs selber für einen Stil haben?

Liebe Grüße 

Schnuckenack
Beiträge: 3

Hallo Sani,

du hast recht, aber ich habe einfach sehr großen Respekt davor weil es ein absoluter Traum wäre dort studieren zu können. zu dieser Hochschule zieht es mich eigentlich schon seit der Schulzeit hin, aber weil ich dachte ich werde eh nicht genommen, habe ich es gar nicht erst versucht.

Ich suche gerade auch schon fieberhaft nach Absolventen, aber von denen, die ich bisher angeschrieben habe, ob sie Tipps zur Bewerbung haben, habe ich leider bisher keine Antwort erhalten.

Ist es denn generell möglich, dass man vor der eigentlichen Bewerbung eine Arbeitsprobe schickt oder ist das

hochschulabhängig?

Liebe Grüße

IngaCat
Beiträge: 39

Hallo Schnuckensack,

oh, das verstehe ich. Das Vertrauen in sich selbst wieder aufzubauen ist ein spannender Prozess, und finde es super, dass du dir dafür die Zeit nimmst :)

Mich hat die riesige Anzahl an Schulen auch ersteinmal erschlagen. Was mir geholfen hat waren Mappenberatungen der Hochschulen. Die gibt es teilweise nun auch online bzw kann man auch Profs anschreiben und nach einer Beratung fragen oder das Sekretariat und darum bitten, dass sie einem jemanden weitervermitteln, den man bitten könnte. So findet man dann ganz gut heraus, worauf die Schule wertlegt und ob man slebst in das Konzept passt.
 

Und ich glaube das ist ein bisschen der springende Punkt. Dein Portfolio soll nicht das zeigen, was die Schule sehen will, sondern die Schule soll dadruch sehen, wer du bist. Sie sind ja an dir interessiert und deinen Gedanken, deiner Sichtweise, wie du die Welt erlebst. Das hilft dann auch dir, denn du kannst authentisch du sein und wenn du eine Absage bekommst, dann weißt du, dass du mit deinen Arbeiten an dieser Schule zu diesem Zeitpunkt nicht gut aufgehoben wärst. Und wenn du eine ZUsage bekommst hast du die Garantie dafür, dass du grundsätzlich dorthin passt. Ich hoffe dieser Gedanke hilft dir etwas in deinem Prozess, mir hilft er gerade sehr :) 

Du kannst dir auch anschauen, was die Absolvent*innen so für ihr Abschlussprojekt gemacht haben. Wenn du sofort denkst: wow cool, ich will das auch! Dann gratulation, du hast eine Schule gefunden, auf der du dich bewerben solltest. Und wenn du denkst, uff ja langweilig, dafür muss ich nicht studieren gehen um diese Projekte zu machen. Dann ebenfalls gratulation, du kannst eine Schule von deiner Liste streichen.

 

sanikri
Beiträge: 21

Hallo Schnuckenack! IngaCat hat schon viele gute Dinge gesagt! Da es dieses Jahr mit einer Bewerbung meist schon zu spät ist, für Ludwigsburg ist die Frist bereits abgelaufen, hast du jetzt Zeit dich gut zu informieren. Mach das und besuche die bald wieder stattfindendenden Möglichkeiten an den Hochschulen, die du dir aussuchst. Und ab sofort : Just do it. Versuch dich durchzuschlagen und die Infos zu bekommen, die du brauchst, und: lass deine persönliche Krise nicht umsonst gewesen sein. Krisen sind Zeichen und wenn du einen Traum hast, dann bedeutet er auch etwas. Frage dich was und wo du hinwillst und mach dir eine Liste, schreibe in deinen Kalender, wann welche Fristen und Hochschultage, Ausstellungen, MAppenberatungen, ect. sind und entscheide dich für ein paar Hochschulen, die dich ansprechen, eine tolle Anleitung dazu hat Inga schon gegeben :)

Studieninfotag in Ludwigsburg ist am 26. November 2020

Und frage dich, ob du, wenn du 80 bist, damit klar kommst, dich irgendwo nicht beworben zu haben, nur weil deine Angst dich gebremst hat. Denn da wo die Angst ist, da geht´s lang! Du hast ab sofort Zeit und bist erst 25, also los! Nur Mut!

parkgalerie
Beiträge: 1114

Hallo,.

hier wurde schon ganz viel richtiges gesagt.

nimm Dir die Zeit, intensiv, aber in Ruhe an einer Mappe zu arbeiten.

Ein Jahr intensive Vorbereitung ist dabei für einen Animations- oder VK Studiengang nicht zu lang und absolut üblich.

Schiele dabei nicht darauf, was irgend eine Hochschule von dir sehen wollen würde. Die Arbeit an deiner Mappe dient dir dazu, heraus zufinden, was dich interessiert, womit du dich die nächsten Jahre beschäftigen möchtest und dazu, für dich geeignete Arbeitsformen dazu zu entwickeln.

Betrachte es gerne als Selbstverwirklichungsprojekt. Genau das soll es nämlich sein.

Habe keine Angst vor den Hochschulen.

Da bewerben sich nicht 1000 Genies.

Es gibt kein angeborenes Ausschlusskriterium wie Begabung. der Erfolg deiner Bewerbung hängt von dem Interesse ab, dass du jetzt in deine Mappe investierst.

Arbeite regelmäßig, ausdauernd, leidenschaftlich und fleißig an deiner Mappe und suche Dir Gleichgesinnte und Partner, die Dir für Anregung und Kritik zur Verfügung stehen, dich anspornen, aufbauen und inspirieren.

Dann klappt das.

Lass ruhig noch offen, welches Fach du studieren möchtest, deine Arbeiten können auch für verschiedene Studiengänge geeignet sein. Bewirb dich sogar ruhig in verschiedenen Bereichen. Du wirst eben auch ausgesucht, da, wo es passt.

Viele Grüße,

Klaus

Kostenlose Mappenberatung am 4.12.20 in der parkgalerie berlin
https://www.parkgalerie-berlin.de/Mappenberatung.htm

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net