Eignungsprüfungsergebnisse vs Mappe

Sie sind hier

Letzter Beitrag
toddler
Beiträge: 3
Eignungsprüfungsergebnisse vs Mappe

huhu, wollte wissen, inwiefern die Gewichtung Mappe und die Ergebnisse der Prüfung ist, also falls die Prüfung doch nicht so gut lief, ein Aufgabenteil komplett daneben ist. Hat man da dennoch gewisse Chance aufgenommen zu werden? Gibt es welche die da selber Erfahung haben? danke :)

parkgalerie
Beiträge: 1078
Ja, auch das gibt es. Wie sieht denn so ein Aufgabenteil aus, wenn er total daneben ist?

Kostenlose Mappenberatung am 6.9.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

toddler
Beiträge: 3

In meinem Fall gab es die Aufgabe, (zweiter Prüfungstag, der ein ganzen Tag ging) in der man ein Selbstpoträit ''gestalten'' sollte, in denen mind. 3 gute und schlechte Eigenschaften zusehen sind, darüber hinaus sollte man eine Überschrift finden, die mich als Personen zusammenfasst.

Ich habe versucht 2 abstrakte Selbstpotraits zu zeichnen in denen die Eigenschaften zusehen sind, nur leider erkennt man das nicht wirklich.

Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3366
Für die Prüfer dient der Tag vor Ort auch dazu, dass sie überprüfen können ob Mappe und erbrachte Vor-Ort-Leistung zusammen passen, und nicht jmd. mitgeholfen hat. Natürlich ist den Prüfern die Stresssituation bekannt - eine solche soll es ja sein - und wird auch entsprechend eingeordnet.

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

yoaaaaaaaa
Beiträge: 1

darf ich fragen an welcher hochschule die prüfung war?

toddler
Beiträge: 3

An der ABK Stuttgart

@Blacksmith

Also, falls eine Aufgabenstellung verfehlt oder unklar ist, aber dennoch Ähnlichkeit hat zur Mappe hat, bzw. die Vorgehensweiße, führt dann nicht gleich zur Ausscheidung?

parkgalerie
Beiträge: 1078

toddler wrote:

An der ABK Stuttgart

@Blacksmith

Also, falls eine Aufgabenstellung verfehlt oder unklar ist, aber dennoch Ähnlichkeit hat zur Mappe hat, bzw. die Vorgehensweiße, führt dann nicht gleich zur Ausscheidung?

Nein, das führt nicht unbedingt gleich zur Ausscheidung.

Bei so einem Auswahlverfahren werden sehr viele unterschiedliche Aspekte abgewogen. Die Prüfungsarbeiten sind eben nur ein kleinerTeil davon, ich halte in der Regel Mappe und Gespräch für wichtiger. Aber auch Alter, Lebenslauf oder Vorbewerbungen an der Hochschule spielen (oft) eine Rolle.

Es haben auch nicht alle Bewerber die zur Prüfung zugelassen wurden, die selbe Ausgangssituation,

Von manchen Mappen ist man restlos überzeugt, andere findet man nur seltsam und ungewöhnlich und läd den Bewerber zur Prüfung ein, um sich erklären zu lassen, was der sich dabei gedacht hat.

Der eine hat die Prüfungsarbeit in den Sand gesetzt, der nächste hatte im Gespräch nichts zu erzählen, der dritte hat ne Mappe abgegeben, die auch Ambitionen in Richtung Freie Kunst zeigt und der vierte schon zwei Studienfächer abgebrochen. Und, welchen davon nehmen wir?

Kostenlose Mappenberatung am 6.9.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net