Eignungsprüfung HfG Schwäbisch Gmünd WS2020

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Maria Theo
Beiträge: 19
Eignungsprüfung HfG Schwäbisch Gmünd WS2020
Hii, ich bewerbe mich dieses Jahr an HfG Schwäbisch Gmünd für Kommunikationsgestaltung  und habe seit ein paar Tagen die Hausaufgabe, die man bearbeiten muss. Leider bin ich mir da überhaupt nicht sicher, ob ich die Aufgabenstellung richtig verstehe. Hier der original Wortlaut: "Entwickeln Sie eine statische, dynamische oder interaktive Informationsgrafik in einem von Ihnen gewählten Medium (analog oder digital), die möglichst viele Ebenen Ihrer persönlichen „Vernetzung“ (technisch, medial, sozial), nach (von Ihnen frei gewählten) thematischen Bezügen gliedert und nachvollziehbar beschreibt. Eine zweite, integrierte Informationsebene soll zudem die ungefähre Nutzungshäufigkeit der jeweiligen Verknüpfungen darstellen und gleichzeitig auf die möglichen Veränderungen verweisen, die durch die aktuelle Coronakrise entstanden sind. Eine Erweiterung um eigene, zusätzliche Informationsebenen, wie beispielsweise einer zeitlichen Einordnung im Tagesablauf, der Wichtigkeit, der entstehenden Kosten, usw., ist selbstverständlich zusätzlich denkbar." Da ich nur Teile der Aufgabenstellung verstehe bin ich mir unsicher ob ich überhaupt etwas verstanden habe.... Falls jemand weiß wie sich die Aufgabenstelle leichter formulieren lässt oder sie mir erklären könnte, wäre es total nett, wenn mir jemand helfen könnte! :) und vielleicht ist da ja auch sogar jemand, der auch diese Prüfung machen möchte? Danke, liebe Grüße Maria
IngaCat
Beiträge: 37

Hi, also ich muss diese Prüfung nicht machen, daher absolut keine Gewähr auf meine Interpretation :D

Den ersten Teil konnte ich etwas vereinfachen: Entwickele eine Informationsgrafik mithilfe eines Mediums. Diese Infografik soll möglichst viele Ebenen deiner persönlichen „Vernetzung“ (technisch, medial, sozial), nach einem Thema was dich interessiert zeigen und danach gegliedert und nachvollziehbar sein.

Der zweite Teil "Eine zweite, integrierte Informationsebene soll die ungefähre Nutzungshäufigkeit der jeweiligen Verknüpfungen darstellen und gleichzeitig auf die möglichen Veränderungen verweisen, die durch die aktuelle Coronakrise entstanden sind. Eine Erweiterung um eigene, zusätzliche Informationsebenen, wie beispielsweise einer zeitlichen Einordnung im Tagesablauf, der Wichtigkeit, der entstehenden Kosten, usw., ist selbstverständlich zusätzlich denkbar." ist etwas schwierig formuliert, aber sagt einfach aus, dass du eine Ebene schaffen sollst die sich a) damit beschäftigt wie häufig etwas (dein thema) benutzt wird und b) dein Thema in Verbidnung mit Corona beleuchtet und c) eventuelle weitere ebenen in diese richtung.

Also, ich muss wirklich sagen, diese Aufgabenstellung ist schon ein ziemlicher Idiotentest, aber ich hoffe, du verstehst eventuell etwas besser was von dir verlangt ist?:D Vielleicht hilft es ja, mal ein Buch über Infografiken auszuleihen oder so umd das alles besser zu verstehen

Maria Theo
Beiträge: 19
Heey, vielen Dank. Das war schon um einiges hilfreicher und verständlicher als die eigentliche Aufgabenstellung :D Und ja ich Versuch mich auf jeden Fall in das Thema reinzulesen, danke nochmal :D
Samantha
Beiträge: 10

Heey! Ich hab diese Hausaufgabe auch aber mich überfordert die auch noch immens. zudem verstehe ich nicht so recht was mit vernetzung gemeint ist und zu welchem thema das bspw gemacht werden soll.. hat da zufällig jemand beispiele damit ich einen kleinen anhaltspunkt habe? :C

 

lg Samy

Maria Theo
Beiträge: 19
Hi, also ich bin auch noch damit überfordert. Aber ich denke das mit Vernetzung, die Verbindung zu anderen Menschen gemeint ist. Zumindest hab ich das so aufgefasst. Lg
Lea-Philine
Beiträge: 1

Hi, ich bin auch an der Hausaufgabe drann. habt ihr inzwischen genaueres rausfinden können? Ich verstehe nicht ganz was mit ,,nach (von Ihnen frei gewählten) thematischen Bezügen" gemeint ist. Mit der ,,Vernetzung" ist doch schon ein Bezug definiert? Also die Kommunikation zwischen Aund B?? Oder meinen die z.B zum Thema Ernährung ein Bezug, wie über dieses Thema kommuniziert wird? Das ist für mich sehr schwammig beschrieben. Was denkt ihr?

Maria Theo
Beiträge: 19
Ich bin mir selbst immernoch nicht sicher, aber ich sehe es in der selben Richtung wie du, dass die Vernetzung quasi ein Bezug ist. Also mir fällt nicht wirklich was anderes dazu ein oder was noch damit gemeint sein könnte.
AbigailO
Beiträge: 10

Ich bearbeite auch diese Hausaufgabe und bin wie ihr selbst richtig überfordert bzw. sehr verunsichert was sie verlangen.
Das Schlüsselwort ist "persönliche Vernetzung" ..also könnte ich z.B. Social Media als Thema verwenden oder nicht?
Außerdem muss man alle Bereiche (technische, mediale und soziale) beschreiben oder darf man sich das selbst frei auswählen welchen Bereich man nimmt?

Maria Theo
Beiträge: 19
Also ich glaub nicht dass man gezwungenermaßen alle Bereiche beschreiben muss. Sondern quasi was einem dazu einfällt. Und dann würde social Media schon gut als Thema passen. Aber wie gesagt ich bin mir bei meinen Aussagen selber nicht zu 100% sicher
AbigailO
Beiträge: 10
Okay danke für's antworten. Hast du schon ein Thema? :)
Samantha
Beiträge: 10

Also nehmt ihr quasi nur ein Thema? 
Ich wollte tatsächlich fast schon 3 nehmen und das quasi vor und während corona miteinander vergleichen..
Derzeit bin ich dabei meine sozialen Kontakte als thema zu nehmen.. denkt ihr es reicht nur ein thema dazu?

Maria Theo
Beiträge: 19
Ich glaube des ist uns frei überlassen wieviel wir machen. Steht ja auch nichts konkretes in der Aufgabenstellung. Aber man kann halt schlecht 100 Themen nehmen xD. Darum bleib ich wahrscheinlich bei einem und konzentrier mich darauf.
Maria Theo
Beiträge: 19
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich nehme wahrscheinlich soziale Kontakte. Also Freunde und vllt auch Familie oder so? Bin mir noch unsicher xD
Samantha
Beiträge: 10

Ja ich wollte quasi meine Arbeit nehmen, Hobbies und eben meine sozialen Kontakte. Aber dieser Punkt mit medial, sozial und technisch ist halt super irritierend und man findet super wenige defintionen oder informationen darüber im netz >>'
Mit welchem prgramm arbeitet ihr eigentlich um diese grafik zu erstellen?

Maria Theo
Beiträge: 19
Ja die Formulierung ist halt echt blöd gewählt. Ich versuche es glaub einfach zu "ignorieren", also mich nicht allzu sehr davon irritieren zu lassen.... Und beim Programm weiß ich noch nicht was ich mache. Ich mache erstmal alles grob auf Papier und weiß nicht ganz wie ich des umsetzen werde. Ich werde wahrscheinlich Teil mit Photoshop erstellen. Aber idk, man könnt es ja auch theoretisch als Powerpoint Präsentation oder so machen. Da haben sie uns ja auch viel Freiraum gegeben. Was machst du?
Samantha
Beiträge: 10

JA ist vielleicht ganz gut so.. >>' ich werd versuchen das beste aus der Situation zu machen, aber es erleichtert mich, dass ich echt nicht die einzige bin, die die Hausaufgabe schlecht formuliert findet :')
Ich hab bereits ein paar Icons via Clp erstellt die ich vllt verwenden kann und mache auch SKizzen mitdem programm bzw eben das Papier... Vielleicht versuche ich es mit Indesign/Illustrator ._. bin mir da aber auch noch nicht ganz so sicher sigh.

Maria Theo
Beiträge: 19
Hört sich ja auch schonmal nach einer guten Idee an. Ich bin auch happy zu sehen dass ich nicht die einzige bin die struggled. Hoffentlich packen wir es einfach alle iwie :). Auf jeden Fall drücke ich jedem die Daumen mit der Hausaufgabe. Dir auch noch ganz viel Glück ^^
AbigailO
Beiträge: 10
Werdet ihr auch eigene Werke vorbereiten um zu zeigen oder glaubt ihr sie interessieren sich nur um die Hausaufgabe? Euch auch viel erfolg! :)
Samantha
Beiträge: 10

ich weiß nicht, ob du den Brief schon bekommen hast, aber wir sollen auch eigene werke präsentieren, quasi Arbeitsproben. Ich werde dafür meine bisherigen/aktuellen Illustrationen zeigen und hoffe das ich so auch noch ein wenig punkten kann :3

ich glaube maximal 10 Arbeitsproben soll man noch bereit halten.

Ich wünsche euch auch viel erfolg!

AbigailO
Beiträge: 10

Alles klar! Danke :)
Was glaubt ihr was für Fragen sie stellen werden? Man hat ja eigentlich schon seine Motivation aufgeschrieben beim Bewerbungsbogen.. werde jeden Tag immer mehr aufgeregt ..ohje haha 

Maria Theo
Beiträge: 19
Ouh, ich dachte man kann noch freiwillig andere Arbeiten von sich zeigen, aber nicht das es Pflicht ist. Ich muss mir des alles noch Mal genau durchlesen hahah. Zum Vorstellungsgespräch wird es glaub nicht viel mehr was anderes als beim Motivationsschreiben, also von den Fragen her. Also was halt so typische fragen für ein Vorstellungsgespräch sind, wie wieso sie uns nehmen sollten usw... Und ich glaub wenn man dann seine Arbeiten und die Hausaufgabe gut erklären kann,sollte man schon auf der sicheren Seite sein. Es sind ja pro Bewerber auch nur so 15 min. Zumindest glaub ich dass nicht großartig was anderes abgefragt wird. Bei mir steigt die Nervosität auch schon langsam Tag für Tag hahah

Seiten

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net