UDK Berlin Visuelle Kommunikation Mappe

Sie sind hier

Letzter Beitrag
tonisbrain
Beiträge: 7
UDK Berlin Visuelle Kommunikation Mappe

Hallo Ihr!
Ich bewerbe mich für das kommende Wintersemster 19/20 an der UdK Berlin für VK. 
Ich bin total hin und her gerissen, was sie in der Mappe sehen wollen und was gut ankommt. Ich habe viel mit Fotografie gearbeitet, habe aber Angst, dass es zu viel davon wird. Legt die UdK viel Wert auf unterschiedliche Zeichnung und auf eine hohe Anzahl an Zeichnungen und selbst gemaltem? 
Würde mich über ein paar Rückmeldungen und Erfahrungen freuen. 
Wer bewirbt sich noch? :)

Liebe Grüße!

parkgalerie
Beiträge: 1064

Zeig hier einfach, was du gemacht hast.

Liebe Grüße, Klaus

Kostenlose Mappenberatung am 5.4.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

jstrachwitz
Beiträge: 1

He ! Ich bewerbe mich auch für das Wintersemester dieses Jahr und werde von Tag zu Tag unsicherer, was ich in meiner Mappe zeigen möchte. Habe aber mit jemanden geredet der dort studiert hat und anscheinend wäre es wichtig deine kreative (Weiter)entwicklung und Vielfältigkeit zu zeigen. Liebe Grüße !

parkgalerie
Beiträge: 1064

jstrachwitz wrote:

Habe aber mit jemanden geredet der dort studiert hat und anscheinend wäre es wichtig deine kreative (Weiter)entwicklung und Vielfältigkeit zu zeigen. Liebe Grüße !

Nein, die Mappe sollte nicht auf Vielfältigkeit ausgerichtet sein, sondern DEINE Interessen zeigen. wenn alles mögliche drin ist, wirdsie abgelehnt.

Kostenlose Mappenberatung am 5.4.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

tonisbrain
Beiträge: 7

Hallo, ich habe jetzt erst eure Antworten gesehen!

https://www.dropbox.com/sh/kcnxxmcvij022ic/AACVlFelhboPja3ZUesObwwFa?dl=0

Das ist der Link zu ein paar Arbeiten von mir, die mir ganz gut gefallen. Ich setze mich mit dem Menschen sehr viel auseinander, wie man sieht. Mit dem, was in mir und allgemein dem Menschen steckt und so weiter. 
Ich habe noch ein Comic für die Hochschule in Leipzig gemacht, welches ich auch für Berlin nochmal machen werde. Ich habe auch noch einige Ideen im Kopf, die leider noch nicht umgesetzt sind. 
Ich würde mich über konstruktive Kritik freuen, es würde mir sehr weiter helfen da ich momentan wirklich auf dem Schlauch stehe und leider durch meine Arbeit keine Möglichkeit habe zu einer MAppenberatung oder einem Kurs zu gehen. 
Zu mir selbst, falls das relevant für die Qualität meiner Arbeiten ist, ich bin 20 Jahre alt und besuche keinen Zeichenkurs oder sonst etwas. Zu der Mappe schicke ich natürlich noch ein Skizzenbuch mit.

Liebe Grüße!

parkgalerie
Beiträge: 1064

Nein, geht ehrlich gesagt so gar nicht.

Aus dem ersten Blatt (die Figurenphotos lässt sich was machen, aber Du kannst deine Mappe nicht fast nur mit Aktzeichnungen bestreiten ohne irgend eine Ahnung vom zeichnen zu haben. Auch das Aktgemälde hat mit Malerei Nichts zu tun. da findet (so gut wie) keine Farbauseinandersetzung statt. Die Schuhe sind halt so ein Klischeemotiv, das in zig Anfängermappen vorkommt, der Kopf mit Regenschirm ist halt ne naive Schulbastelei. das Letzte sieht schon interessanter aus.

Lass Dich von mir nicht entmutigen, aber so nehmen die Dich nicht.

Du musst schon die Zeit haben, viel viel ernshafter an deiner Mappe zu arbeiten.

Das muß für ein halbes oder ganzes Jahr zu deinem Beruf werden.

 

Klaus

Kostenlose Mappenberatung am 5.4.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

tonisbrain
Beiträge: 7

Erstaml danke Klaus, dass du dir das angesehen hast.
Jetzt habe ich mich gefragt, inwiefern du das meinst mit Farbauseinandersetzung? Ich male ja schon einige Jahre sehr sehr gerne und auf meinem Weg habe ich sehr viel Spaß an Acryl gefunden und würde das auch gerne in der Mappe so zeigen.
Zu den Aktzeichnungen, heißt es jetzt ich soll sie ganz rausschmeißen? 
Arbeiten, wie das letzte Plakat habe ich noch einige, da kann ich mich aber noch nicht entscheiden, welche ich rein nehmen möchte.
Ich habe noch 4 weitere Arbeiten hinzugefügt um doch nochmal mehr zu zeigen, da ich merke, dass solch kritische Rückmeldungen bisher gefehlt haben und ich sie gerne bei so vielen Arbeiten wie möglich hätte.
Leider habe ich bisher das Gefühl, dass kaum etwas, was mir Spaß macht ich auch weiter ausbauen sollte...

Nochmal der Link: https://www.dropbox.com/sh/kcnxxmcvij022ic/AACVlFelhboPja3ZUesObwwFa?dl=0

parkgalerie
Beiträge: 1064

Zur Farbe: Du verwendest da einen Komplimentärkontrast aus Ultramarinblau und Orange. das ist halt etwas einfach gestrickt.

Lass es mich mit einer Melodie vergeichen die jemand komponiert hat und die dann eben wie das Martinshorn klingt:

Lalüüü lalaaa, lalüüü lalaaa.

Schmeiß zunächstmal mehr farben in dein Bild, das hilft schon viel.

Du darfst Dich sehr gerne mit Menschen und Figur beschäftigen. Aber dann must du halt deine Darstellungsfähigkeiten von menschlichen Figuren entscheident weiterentwickeln. So kannst du damit da keinen Blumentopf gewinnen.

Da gibt es halt genug Bewerber, die im Aktzeichnen jahrelang trainiert sind.

Ich finde das Photo mit den Hemden noch ganz witzig.

Kostenlose Mappenberatung am 5.4.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

sixoldshoes
Beiträge: 345

Hi^^,

ich glaube auch das deine stärke eher in der fotografischen Spielerei liegt, da würde ich noch stärker rumexperimentieren. Mit der Belichtungszeit kann man noch viel mehr machen als nur sich selbst(?) vor die Linse zu werfen. 

Gerne weiter an solchen Bilideen arbeiten wie im 3ten Foto zum Beispiel.

Die Reihe mit dem Fernseher gibt mit nichts, zu dem machst du dir auch keine Gedanken darum das der Fotokarton mitentscheidet wie deine Arbeit wirkt. Deine Fotos sind da sehr dunkel, schwarzer Fotokarton hilft nicht gerade dabei da Kontrast reinzubringen. Überleg dir am Ende wenn du deine Arbeiten hast, was welcher Fotokarton, farblich sinnvoll für die Präsentation deiner Arbeiten ist. Schwarz kann sehr viel schlucken, aber es kann auch einen sehr guten Kontrast bieten nur nicht zu Arbeiten die ebenfalls sehr Dunkel sind.

Generell gilt wenige Arbeiten die dafür Top sind, sind mehr wert als 20 halbgare.

Wenn du dich Themen wie Angst beschäftigst, dann bitte auch tiefer. Was ist Angst? Und warum ist sie auch gut? Welche Probleme entsehen durch Angst?

Da ist noch Luft. 

Die Aktzeichnungen sagen mir das du noch viel zu sehr nach Erwartungen arbeitest, statt dich mit dir selbst und mit deinen Fähigkeiten zu beschäftigen.

Viel Glück.

tonisbrain
Beiträge: 7

Von Freunden und Familie bekommt man dann leider doch zu viel Zuspruch und Unterstützung. Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt. Vielleicht lesen das hier auch andere Bewerber, die sich noch unsicher sind. Dann rate ich euch, lasst euch von völlig fremden ruhig mal kritisieren!
Mir hat es schon über Nacht angefangen die Augen zu öffnen und keines falls entmutigt! Noch ist es nicht zu spät.

 

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net