Motivationsschreiben

Sie sind hier

Letzter Beitrag
wieimmerich
Beiträge: 6
Motivationsschreiben

Hey :)

Ich bewerbe mich dieses Jahr für Visuelle Kommunikation an der UdK und sitze momentan an meinem Motivationsschreiben. Ich hab nun schon oft gelesen, dass ein solchen Schreiben ausgefallen und gerne etwas kreativer sein darf (da ich mich ja auch für einen kreativen Studiengang bewerbe). Ist es falsch oder unangepasst, etwas lyrisch zu schreiben um dadurch die eigene Motivation sprachlich nochmal besser hervorzubringen? 

Hab bisschen Angst, dass das Schreiben doch eher trockener geschrieben werden soll. 

Würde mich über eine Antwort sehr freuen :)

jamesdkirk
Beiträge: 42

Ich habe letztes Jahr ein lyrisches Motivationsschreiben geschrieben und es war während der Prüfungskommission ein länger diskutiertes Thema. Also ich hatte den Eindruck, es gefiel ihnen - der lyrische Ansatz. Nichtsdestotrotz - wenn du dich lyrisch ausgelebt hast, würde ich danach nochmal checken, ob du auch die Zielsetzung eines Motivationsschreibens getroffen hast.

wieimmerich
Beiträge: 6

Hey Jamesdkirk,

vielen lieben Dank für deine Antwort! Da man ja im weiten Internet so gut wie keine Tipps für Motivationsschreiben im kreativen Bereichen findet, war mir das nun echt ne große Hilfe :) Würdest du mein Schreiben einmal durchlesen und eine kurze Meinung da lassen? Falls das zu viel verlangt ist, kannst dus gern auch sein lassen :) Bin nur so unglaublich unsicher, ob ich mich zu ausschweifend ausdrücke ^^ 

Liebe Grüße 

jamesdkirk
Beiträge: 42

Jo kann ich machen.

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net