Mappenfragen: Qualität von Papier & Fotoausdrucken; Formate; etc

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Lea M.
Beiträge: 1
Mappenfragen: Qualität von Papier & Fotoausdrucken; Formate; etc

 

Hallo Leute,

 

ich arbeite grade an meiner Mappe für Kommunikationsdesign und dabei haben sich mir ein paar Fragen gestellt...

 

​Bei einigen meiner bisherigen Arbeiten für die Mappe habe ich dem Medium entsprechendes Papier genutzt, zB Aquarellpapier für Aquarelle, aber für andere Arbeiten, wie zB für typographische Umsetzungen, habe ich jetzt nur einen ganz normalen Schulzeichenblock benutzt, bevor sich mir nun die Frage gestellt hat, ob das nicht eher schlecht kommt? Sollte ich lieber besseres Papier benutzen? Ich hätte bereits einen Block mit Zeichenkarton zu hause, den ich immer für meine Zeichnungen in meiner Freizeit nutze, allerdings wäre es doch total teuer alle Arbeiten auf solch ein Papier zu machen, oder bleibt mir da nichts anderes übrig?

Genauso bei fotografischen Umsetzungen, wie gut muss die Qualität der Ausdrucke sein? Zur Mappenberatung werde ich wahrscheinlich auf Schnellausdrucke vom DM zurückgreifen müssen, damit ich die rechtzeitig habe, aber wie mache ich die letztendlichen Ausdrucke für die Mappe?

Und muss die Mappe wirklich so ne teure Präsentationsmappe sein oder kann man da auch auf eine günstigere, schlichte Sammelmappe aus Pappe oder Plastik zurückgreifen?
​Bzw wie dick sollte die Pappe sein, wenn ich selbst basteln möchte? ;)

Ich möchte einfach versuchen, hier und da ein bisschen zu sparen, denn ich will und kann einfach nicht so viel Geld für die Mappen ausgeben, das rechnet sich ja alles ziemlich hoch, zumal ich mich bei mehreren Hochschulen bewerben will.

 

Desweiteren wollte ich fragen, ob die Ausrichtung der Arbeiten auf den Pappen immer einheitlich sein muss, also dass man sich die ganze Mappe im Hoch- ​oder  ​Querformat anschauen müssen kann oder ob das auch wechseln darf?

 

Sorry für die vielen Fragensurprise
​Danke schon mal an alle, die sich das alles durchgelesen haben und mir weiterhelfen können wink

 

fipsa
Beiträge: 78

Hallo Lea M,
einige Fragen wird dir sicher dieser Artikel beantworten.
Es kommt nicht darauf an, dass Du den Prüfenden zeigst, was für teures Material Du Dir leisten kannst, sondern was für kreative Lösungen Du findest! Wer immer ganz genau nach den Regeln zeichnet, wird es schwer haben, dabei innovativ und kreativ zu sein. Nimm das, was für Dich funktioniert.

Die Arbeiten müssen nicht gleich ausgerichtet sein. Prüfe Deine Mappe lieber darauf, ob sie angenehm durchzuschauen ist. Wenn man jede Arbeit in eine neue Richtung drehen muss, ist das recht anstrengend. Wenn nach 6 Arbeiten mal das Format anders ist, ist es eine angenehme Abwechslung. Es ist sogar gut, wenn Du zeigst, dass Du nicht nur ein Format bedienen kannst. Kennst Du schon die Mappenliste? Hier zeigen Menschen ihre erfolgreichen Mappen.

Ausdrucke habe ich bei einer Druckerei in Leipzig machen lassen: Ich habe online alles eigegeben was ich will und dann Ausdrucke in guter Qualität und zu fairen Preisen zugeschickt gekriegt - Auch auf gutem Papier. Ich war mit denen sehr zufrieden und würd sie wieder wählen.
Drogerie-Ausdrucke sind Mist. Die verpixelt zu nennen ist schon sehr beschönigend. Wähle lieber ein großes Format. Wenn der Ausdruck auf A4 oder A3 funktioniert, dann drucke auch so groß. schließlich sollen die Prüfenden deine Arbeit schnell erfassen können. Auf so nem krepeligen Dm ausdruck kann man kaum was sehen - ich fand die nichtmal für Testzwecke gut genug.  ....hier lohnt es sich also ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen, um zu zeigen, welche Qualität du in deiner Arbeit lieferst. Egal wie gut deine Photos sind: auf dem Drogerie-Druck ist das nicht zu sehen.

Ich hoffe das hilft Dir ein bischen. Wenn Du Rückfragen oder neue Fragen hast, einfach her damit.

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net