Mappenfeedback

You are here

Last post
Marla.sc
Posts: 2
Mappenfeedback

Hallo ich würde mich gerne dieses Jahr in Karlsruhe für Kunst Lehramt bewerben 

https://www.dropbox.com/sh/y276kh67l3asr25/AAC2yhoh46qJ3hrJGQHOWodPa?dl=0

hier die Mappe:) 

bin mir allerdings bei vielem noch unsicher und würde mich mega über ein konstruktives und ehrliches Feedback freuen. Da dieses Jahr wieder alles online ist hatte ich auch keine Chance auf einem Mappenkurs oder ähnliches..deshalb versuche ich hier mal mein Glück. Da gibt kaum formelle Angaben außer dass die Digitale Mappe als pdf Datei mit Max 20 Seiten eingereicht werden sollte. Danke schonmal im Voraus. 
Lg Marla

 

 

(edit: okay ich habe gerade gesehen dass die arbeiten nicht in der richtigen Reihenfolge aufgelistet werden..:/ ich hoffe ihr könnt trotzdem einen einigermaßen guten Eindruck bekommen)

KarinaArinak
Posts: 6

Hey Marla, 

ich finde deine Mappe zeigt eine tolle Variation an verschiedenen Techniken, von Bleistift über Aquarell bis hin zu 3D Arbeiten. Die Portraits sind deine Stärke da glänzt es für mich. das würde ich auch ausbauen, zum Beispiel eine Serie zu #Selfies. Da mir auch sehr gut der gegessene Apfel in verschiedenen Stadien gefällt, warum kein Portrait von dir während du einen isst? Das erzählt eine Geschichte und erzeugt Spannung.  Wenn du 3D Arbeiten weiterhin dabei haben willst, was ich gut fände, weil das hebt dich von vielen Bewerbern ab => hier  wären Ton-Skulpturen oder tonmasken von Personen noch eine Idee. An was ich definitiv arbeiten würde: die Präsentation der Kunstwerke!Beispielsweise  bei den Aquarellen sieht man dass sich das Papier wellt - nicht so gut. Und bei den tonarbeiten ist es echt wichtig,  dass der Hintergrund stimmt sonst kommt dein Werk halb so gut rüber (große Empfehlung sind die Tipps von Art Prof hierzu: https://artprof.org/courses/photographing-3d-artwork/ ) 

Wünsch dir viel Erfolg! 
Lg Karina   

 

Marla.sc
Posts: 2

Danke für deine Rückmeldung! Ja ich glaube die Idee mit dem Portrait verbunden mit dem Apfel gefällt mir vielleicht probiere ich mich da noch aus. :) da du schon so freundlich geantwortet hast dachte ich mir frage ich dich noch etwas zu dem Motivationsschreiben. Ich bin mir dahingehend sehr unsicher was denn zu langweilig, zu wenig künstlerisch ist oder auf der anderen Seite zu langweilig und zu wenig individuell... falls du so etwas aucg hast verfassen müssen, hast du ja vielleicht einige Tipps wie ich mich da heran trauen kann.:) danke schon mal 

KarinaArinak
Posts: 6

Hey, 

freut mich, wenn dir meine Meinung weiterbringen konnte. 
zu dem motivationsschreiben würde ich mir eine Struktur überlegen, aber da weiß ich nicht, was deine Hochschule erwartet. Grundsätzlich könnten folgende Punkte beschrieben werden: 

  • kurzer einleitungssatz zu dir und was dich dazu  gebracht hat Kunst auf Lehramt studieren zu wollen 
  • Welche Ziele möchtest du in der Uni erreichen und Fortschritte in deiner Arbeit 
  • Einen Überblick zu deinem Werk geben und was hat dich dazu bewegt 
  • Die Idee oder Ansichten, die hinter deinen Bildern stehen ->wo hast du die Ideen gefunden 
  • Bücher, Serien, filme die dein Denken beeinflusst  habe 
  • Künstler und Kunstrichtungen die dich beeinflussen, gibt es vlt bestimmte Künstler?
  • deine Bilder kurz beschreiben ( formales und zur Technik) 
  • Welche Ideen und Motive stehen hinter  deinen Bildern und  wie sie deine Philosophie  präsentiern 
  • ach ja ich würde das auch typografisch anpassen ( vlt mal schauen wie gliedert die Hochschule ihre PDFschreiben)

lg Karina 

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net