Mappe FH Mainz

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Belly
Beiträge: 11
Mappe FH Mainz
Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich für den Studiengang Zeitbasierte Medien in Mainz bewerben. Nun habe ich ein paar Fragen zur Mappe: - Muss die Mappe ein bestimmtes Thema enthalten oder können es auch mehrere Themen sein? - Sind DinA4 Arbeiten zu klein? - Klebt man die Arbeiten auf schwarzen Karton zur Präsentation? - Geplant ist ein Storyboard, Concept Art der beiden Hauptcharaktere, vielleicht auch Zeichnungen der beiden Hauptcharaktere. Bei den Mappenanforderungen steht, dass Serien als EINE Arbeit zählen. Wenn ich eine Seite mit Concept Art zu meinem einen Charakter und noch eine zu dem anderen gestalte, zählt das dann als eine oder als zwei Arbeiten? - Habt ihr sonst noch Tipps und Tricks? Und denkt ihr, dass es möglich ist eine akzeptable Mappe in nur zwei Wochen zu gestalten? ^^ Liebe Grüße und vielen Dank Belly
Jo.ILO
Beiträge: 24

Hey,

kenne sowohl Leute, die ein Thema in der Mappe hatten als auch welche die ganz gemischte Arbeiten abgaben. Kann beides funktionieren. Du kannst sie auf Karton o.ä. kleben, musst du aber nicht. Ich hatte auch digital erstellte Concept Arts, welche ich auf A3 Plakten ausgedruckt habe. Ich würde schätzen, dass jeder Charakter durchaus als eine Arbeit zählt. 

Ob du innerhalb von zwei Wochen eine solide Mappe erstellen kannst, ist schwer zu sagen. Hängt davon ab wie sehr du dir schon sicher bist, was du zeigen willst, wie schnell und intensiv du in der Zeit arbeiten kannst usw. Sich Zeit nehmen zu Können eine Mappe zu erarbeiten ist auch immer gut, um sich genrell über Gestaltung, die Studienwahl, die Berufswelt usw. bewusst zu werden. Empfehlen kann ich dir für deine Mappe auf jeden Fall, dass du auch digitale Arbeiten einfließen lässt. 

Belly
Beiträge: 11
Super, schon mal vielen Dank für deine Antwort! :) Denkst du, wenn ich die Charaktere noch zusammen zeichne als Concept Art, dass das dann auch als eigene Arbeit zählt oder ist das alles eine Serie? Diese Formulierung in den Mappenanforderungen finde ich etwas verwirrend. Wenn man dort anruft, können die einem dann helfen? Kann leider nicht persönlich vorbei gehen, da ich von weiter weg bin. Darf ich fragen, was du digitales erstellt hast? Vielen Dank! :)
Jo.ILO
Beiträge: 24

Ich helfe gerne :) Mach dir da nicht so einen Kopf um die genaue Anzahl, wenn du ca. 10 Arbeiten hast, passt das. Wenn man jetzt gewisse Sachen als Serie rechnen könnte und das dann nur noch 8 oder 9 Arbeiten wären, dann wird dir da glaube ich keiner einen Strick daraus drehen. Die eine Hälfte meiner Mappe war ein Filmkonzept: Ich habe selber zwei Charaktere gezeichnet (habe nicht nur das Ergebnis gezeigt, sondern auch den Prozess - sprich verschiedene Scribbels und Versionen zu den Charakteren), ein Storyboard zu einer Szene, ein Logo/Titeldesign zu dem Film (auch hier inklusive Gestlatungsprozess), eine ausgearbeitete Illustration zu einem Charakter und ein Filmplakat. Die andere Hälfte der Mappe waren 2-3 Grafikdesignarbeiten, eine Illustrationsserie und ein experimenteller Kurzfilm (technisch war der eher weniger gut :D). Alle Arbeiten waren digital erstellt, also auch die Illustrationen. 

Kann dir das mit dem "Prozess aufzeigen" empfehlen, dann sehen die Profs, dass du nicht einfach "drauf los" gestaltest, sondern hinter deiner Arbeit wirkliche Überlegung steckt. 

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net