KH Weißensee Mappe VK - Meinung

Sie sind hier

Letzter Beitrag
kundalini
Beiträge: 18
KH Weißensee Mappe VK - Meinung

Hallo,

habe mich bei der Weißensee beworben, leider nicht angenommen. Die KH ist jedoch nicht die einzige Schule, bei der ich meine Mappe schicken möchte, daher wäre es sehr hilfreich, Meinungen von anderen zu hören, da die Kunsthochschulen da einen kaum bis garnicht weiterhelfen.                                           

Ich habe mich für ne Weile mit Strichenzeichnung beschäftigt und wollte zeigen, was man damit so alles machen kann, so begann dann die prozesshafte Arbeit mit verschiedene Medien. Neben bei, habe ich auch ein paar freie Illustrationen beigefügt.

Auf Kritik und Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.

 

 

Mappe

https://drive.google.com/open?id=1SR6V4qTt0eSCbSylhlAWbgpgTAPJOxEX

herrderdinge
Beiträge: 23

Bitte versteh' es als nette Nachfrage, nicht als Bashing: Wo hast du gezeigt, was man alles mit Strichenzeichnung machen kann und was soll das eigentlich bedeuten? 

Striche - Striche in schicken Form - Striche als Wüste - Form mit Schrift, okay, aber schreib' doch mal mehr zu deinem Konzept, was die diese Arbeiten aussagen sollen. Dann kann man vielleicht auch mehr dazu sagen. Wie hast du denn die Hausaufgabe umgesetzt?

kundalini
Beiträge: 18

die Hausaufgabe war eine Bildergeschichte, die, wenn ich jetzt nachdenke relativ schlecht umgesetzt worden ist. Das Thema handelt über ein Kind, das sich als Arzt ausgibt - eines der Faktoren der Fachkräftemangel ist die Überalterung der Gesellschaft. Auf wunsch kann ich Dir das gerne privat schicken.

 

Zu dem Thema Striche:

Die Idee mit den Strichen, kam nach dem ich ein Video geschaut habe, das mit sehr gefallen hat. Dann begann ich mit der Technik rumzuarbeiten, bis ich den Dreh raus hatte und dann begann auch die Prozessarbeit.

Ein prinzipielles Konzept, gab es nicht und das ist vielleicht auch der Grund zur Ablehnung, hoffe ich mal. Was sie aussagt? Ich würde sagen, das was mir persönlich gefallen hat und welche Möglichkeiten einem bietet mit Strichen zu arbeiten und wie sie je nach Blickwinkel wirken, was man vllt bei der Fotografie ahnen könnte; generell wollte ich eine 3 dimensionale Illusion erschaffen.

Hoffe das hilft etwas.

 

Gruß, 

Kundalini

 

herrderdinge
Beiträge: 23

Okay, damit kann ich was anfangen. Die Idee mit dem 3-D Effekt hört sich ganz cool an, ob sie jetzt durch die Striche entsteht kann ich von den Fotos nicht nachvollziehen. Also ich glaube das Hauptproblem ist eigentlich, dass das Thema deiner Mappe eine Technik ist und kein Inhalt. Es ist okay, wenn diese den Inhalt unterstützt, aber deine Mappe soll den Profs zeigen wie du tickst, an Probleme herangehst, die Welt siehst und was deine Fähigkeiten sind. Wenn du die Form über den Inhalt stellst, verlierst du viel Aussagekraft. Deswegen: Such' dir eine Aussage, einen Inhalt, den du thematisieren möchtest. Dann kannst du schauen, wie sich dieser mit deiner Technik verträgt (nutze es aber nur, wenn es Sinn macht). Ich kann mir vorstellen, dass du mit den Linien ein paar coole Typoexperimente machen könntest, oder 'nen schnieken Flyer oder nen Cover machen kannst. Vielleicht kann man noch irgendwie daraus eine Installation basteln, aber mehr auch nicht. Denk daran: Du willst Kommunikationsdesign/Visuelle Kommunikation studieren. Das basiert darauf, dass das Design einen konkreten Zweck hat hat -nämlich (meist) Informationen zu vermitteln. 

kundalini
Beiträge: 18

Danke für Deine Antwort!

Der Inhalt der Mappe ist völlig frei, also es kann auch eine Visualisierung über ein  Buch, Film. etc handeln? Das würde ich dann gerne machen.

Ich hab hier eine Mappe gesehen, auch für das KH Berlin, welches über Star Wars handelt, derjenige hatte verschiedene Techniken angewendet und wurde sicherlich auch angenommen. 

 

 

 

jamesdkirk
Beiträge: 55

Hmmm ich weiß nicht, die Linien / Wellen sehen mehr aus wie eine Grundlagenübung und die Fanart Sachen kannste gleich rauspacken. Es fehlt dir noch wesentlich an gestalterischer und konzeptioneller herangehensweise. Genau da würde ich ansetzen. Ich denke nicht, dass du dieses Jahr angenommen wirst, deshalb würde ich dir gleich empfehlen ein Thema zu suchen und das gestalterisch sowie inhaltlich von allen Seiten zu durchleuchten.

Grüße, Kirk

 

kundalini
Beiträge: 18

Hey,

ich habe ja noch 2 Monate Zeit für die Mappe. Generell kann man mit den Linien viel machen und bietet einem viele Möglichkeiten. Das Problem ist sicherlich ein Thema zu finden, das mir gefällt. 

Aber wie herrderdinge schrieb; Technik ist kein Inhalt.

Gruß,

Kundalini

jamesdkirk
Beiträge: 55

Du bewirbst dich für einen Studiengang der "Visuelle Kommunikation" heißt. Du kommunizierst also mit gestalterischen mitteln. Zu sagen die Technik steht hinten an klingt mir eher danach sich etwas zurecht zu legen, um nicht an diesem sehr wichtigen Aspekt zu arbeiten.

Was nützt dir ne coole Idee wenn das was du den Profs zeigst ganz klar kommunizierst, du hast dich mit keinem der gestalterischen Mittel die es so gibt ernsthaft auseinander gesetzt.

Ich meins nicht böse, aber nunja guck halt, dass du jezt anfängst dich zu entwickeln und dir wirklich Zeit dafür nimmst. Und auch nicht enttäuscht bist, wenns dieses Jahr nicht klappt.

 

Alles Gute, Kirk

kundalini
Beiträge: 18

Zu sagen die Technik steht hinten an klingt mir eher danach sich etwas zurecht zu legen ...

Ups, mein Fehler, hab ich falsch gelesen bzw. habs anders gemeint. Ich glaub das mit den gestalterischen Mittel ist sehr hilfreich, danke Dir! Ich war unter dem Eindruck, das prozesshafte Arbeiten wichtig ist, in meinem Fall, von der Analogen bishin zur Digitalen Arbeit.

Aber wie gesagt, ich sollte jetzt irgendein Thema finden, bzw. roten Faden, der mir gefallt.

 

Gruß,

Kundalini

 

 

wieimmerich
Beiträge: 6

Hey du :)

Ich habe mich für den selben Studiengang an der Weißensee beworben und meine Mappe wurde angenommen. Vielleicht kann ich dir ja paar Tipps geben, damit dus dieses Jahr doch noch schaffst, wo unterzukommen :) Ich bin jetzt mal ehrlich und sag dir, dass du mit der Mappe, zumindest in dem Studiengang, nicht weit kommst. Setze dich mit der dem Studiengang und dem Beruf mal auseinander. Was macht ein Kommunikationsdesigner? Was sind die Module des Studiengangs? und dann mach dich mal an ca 3 Themen ran. Studien gehören in ein skizzenbuch (deine Linienzeichnungen)! Such dir ein Thema aus, kann auch super banal sein  z.B: Altern, Haushalt, Frisuren... Alltagsgedöns ist immer ganz interessant in Kommunikative Medien zu gestalten (Werbeplakate, Kartenspiele, Apps etc). HEB DICH AB! Zeige wie besonders deine IDEEN sind, nicht welche Techniken du anwendest! Coole Ideen waren auch in der Eignungsprüfung gefragt :) Wenn ich du wäre, würde ich komplett neu anfangen! Führe ein Skizzenbuch (male täglich irgendwas in dein Skizzenbuch). Es ist nie zu spät um neu zu beginnen :) Ach ja, zeige  EXPERIMETIERFREUDIGKEIT! :) Falls du noch Fragen hast, schreib mich gerne an :)

Lg und noch ganz viel Erfolg dir!

kundalini
Beiträge: 18

Hey, 

danke für Deine Antwort. Hab dir ne PN geschrieben :)

 

Grueß,

Kundalini

parkgalerie
Beiträge: 1071

Es wurde jetzt ja schon ziemlich viel  Unterschiedliches über deine Mappe geschrieben und versucht Dich in ganz verschiedene Richtungen weiter arbeiten zu lassen.

Ich hoffe, dass Dich das nicht nur verwirrt.

Meiner Erfahrung nach können sowohl Mappen mit einem Thema, als auch Mappen ganz ohne Thema, mit Konzentration auf Technik, Arbeiten, die kommunizieren wollen als auch inhaltlich vollkommen Unverständliche Erfolg haben.

Dein Problem ist schlicht, Du hast Dich noch nicht lange genug mit dem beschäftigt, was Du da zeigst. Das ist noch zu klein, einfach, unspektakulär, da ist noch kein Entwicklungsprozess zu sehen, das ist noch zu wenig.

Die Raumlinienzeichnungen sind ein schöner Ansatz, hier könnte  aber noch viel mehr kommen, der Rest, die Haring Knubbelmänchen, die Köpfe, usw. wirken doch sehr einfach und am Anfang. mal ehrlich, sowas zeichnez man in langweiligen Mathestunden ins Schulheft.

Es gibt da soo viele Bewerber, die soo viel mehr Leben in ihre Mappe inwvestiert haben.

Du musst einfach noch eine ganze Weile intensiv an deiner Mappe arbeiten, bis das dichter und ansprechender wird.

Klaus

Kostenlose Mappenberatung am 3.5.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net