Auf Pappe ziehen?

Sie sind hier

Letzter Beitrag
blauerMond
Beiträge: 2
Auf Pappe ziehen?

Hallo Allerseits,

es geht in den Endspurt für meine Mappe und ich hab noch ein paar Fragen.

Ich möchte mich für freie Kunst in Münster und Düsseldorf bewerben.

Ich habe ein paar Fotos und Dokumentationsfotos von plastischen Arbeiten und weiß nicht so genau wie ich diese präsentieren soll. Auf Pappe aufziehen, mit einer Büroklammer zusammenhalten, tackern.....?

Von allen Seiten habe ich jetzt etwas anderes gehört, dass Pappen gut wären (weil alles auf einen Blick) oder lose (weil gut auslegbar), und bin nun etwas verzweifelt.

Was würdet ihr empfehlen oder weiß jemand zufällig wie es an diesen Akademien gern gesehen wird?

Liebe Grüße!

platyperry
Beiträge: 14

Grundsätzlich solltest du die Fotoserie so präsentieren, wie sie am besten wirkt. Das Aufziehen auf eine stabile Pappe ist eigentlich nie verkehrt, da es ziemlich edel wirkt und sich gut in die anderen Arbeiten einreiht. Da ich deine Fotoserie jedoch nicht kenne, ist es schwierig, von außen darüber zu urteilen. Pappe ist sicherlich eine gute Lösung, aber je nach dem aus wie vielen Bildern deine Fotoserie besteht und wie groß du die Einzelbilder am Ende haben möchtest, könnte der Platz etwas knapp werden und die Pappe überladen wirken.

Gruß Perry

blauerMond
Beiträge: 2

Vielen Dank für deine Antwort, Perry.

Hatte auch öfters gehört, dass einige Profs das gar nicht gerne sehen, weshalb ich mir unsicher war.

Eigentlich habe ich nur eine Fotoserie, die aus sechs Bildern besteht. Zeigt einen Wald nach dem Sturm und ist eher etwas düster. Würde die Fotos in 15 x 20 cm ausdrucken und auf eine ca. Din A2 große, graue Pappe kleben.

Ansonsten handelt es sich ausschließlich um Dokufotos von Installationen und Skulpturen vor weißem Hintergrund.

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net