Mappen-/Malgruppe für Berlin

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Maere
Beiträge: 2
Mappen-/Malgruppe für Berlin

Hey

Mein Name ist Marie und ich wurde dieses Jahr an der UDK und Weißensee abgelehnt, wo ich mich für freie/bildende Kunst beworben habe. Wenn es dir genauso geht, du aber es aber wie ich nächstes Jahr nochmal versuchen möchtest, hätte ich eine Idee.

Ich würde gerne eine Gruppe gründen, in welcher wir uns alle 1 bis 2 Wochen treffen und uns über unsere Arbeiten, Prozesse, Konzepte und Bewerbungen (Mappen) austauschen können und in der man vielleicht auch zusammen malt oder im Generellen Arbeiten oder Projekte anfertigt. Ich habe mir gedacht, dass diese Gruppe wie ein DIY Mappenkurs werden sollte, welcher natürlich nichts kostet und wo jeder mitmachen kann der eine Bewerbungsmappe herstellen möchte oder auch generell Lust hat sich mit Anderen auszutauschen und gemeinsam Arbeiten anzufertigen.

Diese Gruppe soll auch nicht nur für Leute sein, die sich für Kunst/Malerei interessieren, sondern auch für die, die sich für Design, Bühnenbild, etc. interessieren bzw. bewerben.

Da ich in Berlin wohne, kann diese Gruppe nur in Berlin stattfinden.

Für Fragen oder zum Beitreten, schreibt mir einfach eine E-Mail an: oder auf Instagram: rubenermarie

hzudemk
Beiträge: 12
Hallo. Wäre es nicht sinnvoller, dass auch eingeschriebene Studenten da etwas teilnehmen oder bzw. mal drüber schauen? Sonst kann es ganz schnell passieren, dass alle in dieser Gruppe sehr weit daneben schlafen oder ähnliche Arbeiten bei herauskommen.
parkgalerie
Beiträge: 1084

Meist haben eingeschriebene Studenten dann andere Probleme, als sich intensiv mit Bewerbungsmappen zu beschäftigen.

Klar kann ma mal jemanden "drüber schauen lassen", aber ich würde eine Gruppe unabhängig davon bilden. Sonst sitzt da nur so eine Art Papi, der, weil staatlich schon begabt, immer recht hat. Das kann so eine Gruppendynamik ganz schön killen.

Ich erlebe das in meinen Kursen immer wieder, wie wichtig das für die Bewerbung ist, dass die Leute auch untereinander zu einem "Team" werden, das sich über Kunst streitet, sich gegenseitig hochpusht, Infos austauscht, Austellungen besucht und sich gegenseitig unterstützt.

Ein Tipp noch.: Es gibt in Berlin eine Menge Leute, mit denen man nächtelang in der Kneipe über Kunst schwadronieren kann. Leider gibt es aber nur wenige, die dann auch wirklich konsequent an ihrer Kunst arbeiten und nicht nur davon träumen, Künstler zu sein. Achtet darauf, dass eure Gruppe auch wirklich produktiv ist, dass ihr möglichst auch zusammen arbeiten könnt,euch Räume zum Arbeiten teilen könnt, sont kann sowas schnell eher lähmem als voranbringen.

Kostenlose Mappenberatung am 11.10.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

parkgalerie
Beiträge: 1084

Hallo Marie,

ich würde mich übrigens auch sonst bemühen, Reaktionen, Kritik zu meiner Mappe zu erhalten, von Professoren, Studenten, Bewerbern...

Ich kann da auch immer wieder nur empfehlen, Mappenarbeiten bei precore zu zeigen.

Übrigens: bei Instagram finde ich unter dem Namen nichts.

Viele Grüße, Klaus

 

Kostenlose Mappenberatung am 11.10.19 in der parkgalerie berlin
http://www.parkgalerie-berlin.de/Atelierprogramm.htm#Mappenberatung

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net