Reisemagazin - Projekt in Tel Aviv während meines Auslandssemester

Sie sind hier

Letzter Beitrag
travelbird123
Beiträge: 5
Reisemagazin - Projekt in Tel Aviv während meines Auslandssemester

Hallo, 

ich mache gerade ein Auslandssemster in Israel und komme gerade bei einem Projekt überhaupt nicht weiter... Ich mache ein Magazin, mein Mgazin heißt: WortReise  und ist ein Reisemagazin für alle Literatur-, Lyrik- bzw. "Wort"interessierte, die gerne reisen. Es geht im Magazin darum Reisen nur mit Wörtern zu beschreiben, ohne Bilder zu verwenden. Denn  normalerweise beinhaltet jedes Reise Magazin Fotos / realistische Aufnahmen vom Reiseziel. Meine Intention ist es jedoch keine Eindrücke vorwegzunehmen und die eigene Fantasie nutzen, Raum lassen zum Träumen und sich ein eigenes Bild von einem Ort zu machen.  Das Design soll also dementsprechend sehr leicht, zart und mit viel Weißraum sein.

So sieht bisher mein Layout aus (s. Bilder).  Habe bisher nur einige Bögen, also noch nicht das ganze Magazin.

Mein Feedback vom Professor hier lautete bisher: "increase the volume" - Das heißt noch mehr mit Typo und Farbe/ den Farbflächen spielen. Mir fällt allerdings nicht ein wie... ??? Habt ihr vielleicht eine Idee? Hier sind einige Entwürfe, bei denen ich versucht habe das Feedback umzusetzen. Allerdings habe ich echt Schwierigkeiten eine einheitliche Linie d.h. ein einheitliches Konzept zu bestimmen. Ich habe das Gefühl, dass das Design noch etwas zufällig ist. 

[...]

freue mich auf euer Feedback. Vielen Dank im Voraus! 

travelbird123
Beiträge: 5
Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3372

Hab den fehlerhaften Link oben mal entfernt ;)

 

"increase the volume" - Das heißt noch mehr mit Typo und Farbe/ den Farbflächen spielen

Ich würde das eher auf die Menge (Seiten?) beziehen.

Aber das wirst du ja konkret abgeklärt haben.

 

Was mir im Bezug zur "Farbe" auffällt... du nutzt nur die eine?!
Nur diesen einen blauton?
Aber gibt es auf Island nciht mehr als nur diesen einen blauton? Es sollte doch hunderte blautöne geben, grade dort.

Und natürlich wird es sicher noch andere Farben geben...

Und Wörter dazu! Du möchtest "Bilder" mit Worten darstellen. Wo sind denn die beschreibenden Worte?

Vielleicht hilft dir sowas ja: http://issuu.com/ral-guetezeichen/docs/farbwoerterbuch_leseprobe/3?e=2496189/5816973

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

travelbird123
Beiträge: 5

Danke :)

sixoldshoes
Beiträge: 354

Hi, 

ich verstehe deine Idee bin mir aber unschlüssig, ob diese greift zumindest bei mir stellt sich noch nicht viel Fantasie ein.

Ich glaube du solltest mehr mit Stimmungen arbeiten, es gibt Farben die bestimmte Stimmungen erzeugen. Ich würde nicht den Hintergrund als reinen Farbträger nutzen sondern eher versuchen was mit der Typo was zu machen, denn die Worte sind es ja die die ganze Information tragen und dich in die Fantasie abschweifen lassen soll, behandel die Worte also als visuelles Bild.

Nutze die Erkenntnisse der Literatur für dich, also eine Gliederung in Einleitung,Haupteil, Ende. Du brauchst einen Spannungsbogen sonst funktioniert das denke ich nicht. Wenn du weniger Text hast, brauchst du Metaphern und andere Sprachliche Mittel die den Leser erst dahin bringen wo du sie haben willst. Die Worte sind deine Visuelle Bühne wo du dich austoben kannst, nutze das, der Leser braucht eine Führung. Du hast das schon versucht, versuche das noch mehr rauszuarbeiten, das es nicht so wirkt als muss man sich das alles zusammensuchen.

Von der Idee finde ich das Super, ich bin mal gespannt was daraus wird.

Viel Glück 

 

travelbird123
Beiträge: 5

Vielen Dank für das ehrliche Feedback. Ich schätze es wirklich sehr, dass ihr euch so viel Zeit genommen habt, um mir eine Rückmeldung zu schreiben.
Mir hat das auf jeden Fall weiter geholfen und weiß nun sehr konkret woran ich noch arbeiten muss.

Melde mich gerne wieder bei euch mit weiterentwickelten Entwürfen.

travelbird123
Beiträge: 5

Guten Morgen, 
ich habe weiter an meinem Magazin gearbeitet und so sieht mein aktueller Stand aus (s.  Pdf).

Ich habe versucht die drei Teile meines Magazins (Ankunft, Unterwegs, Rückkehr) auch gestalterisch unterschiedlich zu betonen, z. B.  erster Teil: zwei-spaltig, Blocksatz; zweiter Teil: einspaltig, linksbündig... 
Ich überlege auch jeden der drei Teile auf unterschiedlich farbiges Papier zu drucken, um diese Trennung mehr hervorzuheben: 1. Leicht gelblich, 2. Leicht bläulich, 3. Leicht gräulich -- nur als Nuance. 

Der Text unten in der "Fußzeile" soll das Editorial werden. Ich habe es wörtlich genommen, dass es sich auf das ganze Magazin bezieht. Es ist allerdings noch nicht fertig, macht also inhaltlich noch nicht viel Sinn, wenn man es liest. :)

Ich bin natürlich wieder sehr offen für jede ehrliche Meinung.

https://www.load.to/r8xCIqpde9/wortreise_7.5..pdf

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net