Praktikum in China

Sie sind hier

Letzter Beitrag
TOP
Beiträge: 2
Praktikum in China
Hallo allerseits,
ich bin hier um euch ein Praktikum vorzustellen, und zwar in China! Genauer gesagt mitten im Herzen Pekings. Das Angebot betrifft alle Produkt- und Grafikdesigner, die entweder gut Deutsch oder Chinesisch sprechen können. Die Designagentur ist ein kleines aber feines Unternehmen, welche absofort Praktikanten aus Deutschland empfängt. Es wird hauptsächlich Chinesisch und Englisch gesprochen, Deutsch ist jedoch ebenfalls eine Kommunikationsalternative, da die Gründer die Sprache durch ihre langjährigen Aufenthalte in Deutschland gut beherrschen. Erwünscht sind gute Kenntnisse mit Adobe Kernprogrammen wie Photoshop und Illustrator, solides Wissen über 3D-Modelling Programme wie Rhino oder 3DSMax und ein Verständnis von Word und Powerpoint. Wer nicht alle Kriterien erfüllen kann ist aber nicht gleich aus dem Rennen, auch andere Faktoren wie Zeichnen, Motivation oder andere designrelevanten Fähigkeiten sind hier gerne gesehen. Ich befinde mich hier in Peking und möchte dieses Wissen an all diejenigen weitergeben, die entweder schon immer mal arbeitstechnisch hier in China reinschnuppern wollten oder grade(oder in naher Zukunft) sonst nichts besseres zu tun haben in China.

Schreib mir einfach ne PM bei Interesse und ich schick dir die Adresse. Auf die Einzelheiten komme ich dann in der PM.
Bild des Benutzers Blacksmith
Blacksmith
Beiträge: 3367
Wäre super wenn du vielleicht noch ein paar Hinweise/Tipps zu dem drumherum geben kannst, (auch aus eigener Erfahrung!) wie es sich mit Bezahlung, Wohnung, Essen und dem Leben ansich dort verhält.

Erste Schritte - hiermit fängt alles an.

TOP
Beiträge: 2
Ich möchte nur kurz erwähnen, dass manche User, die mir geschrieben haben, ihre ''Private Nachricht Empfangen'' Funktion aktivieren sollten, da ich sonst nicht zurückschreiben kann!

In der PM wird zwar alles erwähnt, was Blacksmith hier vorschlägt, aber ich werde euch unabhängig davon nochmal was drüber erzählen:

Das Leben in China ist schonmal viel billiger als in Deutschland. Klar, man verdient ja auch weniger. Zum Vergleich, ein Mittagessen (Nudeln oder Gerichte) kosten in Kneipen nicht mehr als 15 yuan (ca. 1 Euro). Wenn man wenig Wert auf Luxus legt, kann man hier durchaus gut auskommen. ''Deutsches Essen'' wie Bratwurst oder Schnitzel bekommt man hier nicht, McDonalds und Kentucky gibts jedoch wie Sand am Meer. Wer schön wohnen möchte mit einer wundervollen Aussicht zahlt min. genauso viel wie in Deutschland, wer aber wenig bis keine Bedürfnisse hegt kann unter 100 Euro im Monat in Studentenwohnheimen untergebracht werden. Bezahlung ist sehr unterschiedlich, was die Firma hier angeht möchte ich nichts erwähnen, da ich auch nicht das Recht dazu habe, Informationen der Öffentlichkeit preiszugeben. Wie gesagt: PM. Aber 400 Euro Jobs kriegt man hier nicht, vielleicht 200 Euro jobs wenns gut läuft. Verkehrsmöglichkeiten sind Busse, Ubahnen und Taxis. Busse kosten meistens 1 Yuan pro Fahrt (10 Cent), UBahnen ungefähr das gleiche und Taxis fangen bei 10 Yuan an ( 1Euro). Wenn ich ein Taxi nehme fahre ich ca. 15 Min und komme auf (2 Euro).
Ganz wichtig ist dass man wissen sollte, dass China GANZ anders ist als in Deutschland. Wer schlechte Luft nicht veträgt, unreine Straßen meidet, Hitze hasst und keinen Spaß an überfüllten Bussen hat, findet hier seinen Alptraum. Dafür sind hier die Chancen auf wirtschaftlichen und betrieblichen Erfolg immens.

Friends

  • Art Directors Club
  • Butter & Fisch
  • Designdidaktik
  • Designspotter
  • designweeks.net