Test Juli 2005

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Teilnehmer: ca 35-40 Leute



1. Tag

Montag 11.07.2005:

Beginn: 9.00 Uhr

Mittagspause: 12.00 - 13.00 Uhr

Ende: 16.00 Uhr

( Eigentlich sollte das Prüfungsende erst gegen 17.00 Uhr sein, dann
mussten wir aber schon um 16.00 Uhr aufhören, wegen falscher Raumbelegung, dass wurde aber leider uns erst um 15.00 Uhr mitgeteilt,
somit hatten viele am Schluß Zeitdruck rechtzeitig fertig zu werden.)



Aufgabe: Plakatentwurf Din A3 Hochformat

Titel: Cannstatter Wasen 1. bis 16. Oktober 2005

Mittel waren frei, von Collagen, Zeichnungen, Computerausdrucken war alles dabei....

Zum Volksfest sollte ein Plakat entworfen werden, indem der obrige Text vorkommen sollte.

Sonst wurde nichts vorgegeben.



Zwischendurch musste man zur Mündlichen Prüfung, nach alphabetischer Reihenfolge

5 Professoren in einem Raum, übliche Fragen:

Warum KD-design?, Warum Stuttgart? Was willst du nach dem Studium machen?

Bezug der Fragen war auch oft auf den Inhalt des Bewerbungsbogens ( musste man zur Mappenabgabe mit abgeben)

Welche Designer gefallen dir? Welches Design? Welche Interessen hast du..? Usw....



Die Studenten vom Vorjahr haben uns ein Buffet mit Muffins, Obst, Getränken, Gebäck etc. gemacht.

Waren total nett und hilsbereit, sind auch während der Prüfung durch den Raum gegangen und haben sich angeschaut, was wir so treiben, die Profs übrigens auch. Man konnte immer rausgehen, eine rauchen, zum Kiosk, aufs Klo, ganz nette Atmosphäre, total ungezwungen...





2. Tag

Dienstag 12.07.2005:

Beginn: 9.00 Uhr

Mittagspause: 12.00 - 13.00 Uhr

Ende: 16.00 Uhr



Aufgabe:Zur Fussball-WM wird nächstes Jahr eine Image-Kampagne gestartet, zum Thema: Deutschland , Land der Ideen

Diese bezieht sich eher auf die Vergangenheit - Deutschland - Land der Dichter und Denker. Wir sollten eine Kampagne entwerfen, die sich auf die Zukunft bezieht, was sich in Deutschland ändern wird, Wichtig war nur, dass die Wörter: "Land der Ideen", vorkam, sonst frei Entwurf einer Werbung,oder Buchrücken, CD-Cover ( ganz genau hat das keiner so genau verstanden, war auch ziemlich frei) Wichtig war nur Din A3 querformat, so dass man 2 hochformatige Din A4 Seiten, die zueinander gehören, entwerfen sollte ( im Sinne von der Werbung, die in Zeitschriften abgedruckt ist, über 2 Seiten)



Mittel waren wieder frei, Zwischendurch noch mündliche Prüfung, derjenigen Leute, die gestern nicht mehr dran gekommen sind.



Insgesamt tolle Atmosphäre, nette Leute, nette Profs, Studenten.
Die Akademie wurde ihrem guten Ruf sehr gerecht.

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net