Test Oktober 2009

Aufgabenstellung / Ablauf der Prüfung: 
Erster Tag:
Von 9:00h bis 17:00h, unterbrochen von einer Frühstücksbuffet- und einer Mittagspause, mussten die folgenden Aufgaben in beliebiger Reihenfolge bearbeitet werden:

1. Bau eines standfesten Turmes zur Befestigung eines Eurostücks in größtmöglicher Höhe aus einem Stück Karton festgelegten Formates unter der Zuhilfenahme nur von Klebestift und Tesafilm

2. Entwurf eines Eierbechers für Menschen mit begrenztem Budget

3. Abbildung eines gegebenen Designobjekts (Glasflasche) mit beliebigen Darstellungstechniken auf maximal 5 DIN A3-Blättern

4. Nennung dreier zeitgenössischer Architekten, Designer oder Modemacher samt eines wichtigen Werkes

5. Nennung dreier unnützer Produkte

6. Zeichnerische Darstellung eines Klappstuhls aus dem Gedächtnis in mindestens zwei verschiedenen Zuständen

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Kommilitonen des nächsthöheren Semesters, die das üppige Buffet vorbereitet hatten.

Zweiter Tag:
In einem kurzen Gespräch mit dem Prüfkommitee galt es, die eigenen Aufgabenlösungen der Klausur vorzustellen und gegebenenfalls zu verteidigen, seine Motivation für das Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart darzulegen und die eingereichte Bewerbungsmappe wieder mitzunehmen.
Ebenfalls angesprochen wurden Studienalternativen, Praktika und die eigenen Vorstellungen von der Arbeit als Industriedesigner.

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net