Der Mensch und die Natur (20)

15 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Mit dieser Mappe habe ich mit im September 2016 an der HAW Hamburg beworben. Mit einer Mappennote von 2,7 wurde ich dann zum 2. Teil der Eignungsprüfung eingeladen, habe diese mit einer Gesamtnote von 2,34 bestanden und werde dann voraussichtlich im März mein Studium beginnen.

Für die Erstellung der Mappe habe ich mir eigentlich 1 Jahr Zeit genommen, aber da ich so gut im Aufschieben bin, sind 90% davon in den letzten 1 1/2 Wochen vor Abgabe entstanden.
Ich habe oft gehört, dass es gut wäre, sich ein Oberthema zu suchen und darauf seine Arbeiten abzustimmen, wenn man nicht ohnehin schon viele gute Bilder zum Präsentieren hat oder nicht weiß, wo man anfangen soll. Und da ich überwiegend digital arbeite, was aber nicht allzu gern gesehen ist, musste ich von null anfangen.
Mein erstes Thema war "Perspektiven". Damit wollte ich auf räumliche Perspektiven eingehen, aber auch auf Ansichten von Personen etc. Allerdings habe ich zu diesem Thema zwar viele Ideen sammeln können, aber kaum Arbeiten angefertigt, da da irgendwie die Motivation fehlte, bzw. immer wieder alles über den Haufen geworfen, weil ich einfach unzufrieden war.
Dann habe ich Anfang September, 3 Wochen vor Abgabe, den letzten Mappenberatungstermin wahrgenommen, tauchte dort mit nur 5 Bildern auf, habe die unglaublich guten Mappen der anderen gesehen und mir wurde gesagt, ich bräuchte dringend ein besseres Thema und solle "einfach machen, machen, machen". Kurz danach habe ich mich niedergeschlagen zurückgezogen und wollte schon fast aufgeben, hatte Zweifel, ob es überhaupt das richtige für mich ist, wenn ich es nicht einmal schaffe einfach drauf los zu zeichnen und diese Mappe fertig zu bekommen. Aber selbst wenn es nur wenige Arbeiten sind oder sie nicht so werden wie geplant, versuchen kann man es ja trotzdem. Da habe ich mir ein Thema gesucht, mit dem ich mich dann besser auseinander setzen konnte (Der Mensch und die Natur) und habe in den letzten 1 1/2 Wochen durchgehend, Tag und Nacht, daran gearbeitet. Dummerweise habe ich bei Abgabe dann noch vergessen, mein Skizzenbuch beizulegen, in das ich noch während der Zugfahrt gezeichnet hatte.. aber es hat dennoch gereicht und ich durfte mich über die Einladung zur Prüfung freuen~

Ich empfehle auf jeden Fall sehr, zu den Mappenberatungen zu gehen (und es nicht so zu machen wie ich und erst zum letzten Termin dort hinzugehen). Die Studenten, die einen dort beraten, wissen genau, was die Professoren gern sehen und was nicht und geben gutes Lob und gute Kritik ab. Und habt keine Angst, wenn ihr meint, ihr hättet zu wenig Arbeiten dafür. Allein die Möglichkeit, die Arbeiten der anderen zu sehen, kann sehr inspirierend sein und einen nochmal neu motivieren. Und bloß nicht einschüchtern lassen, macht euer eigenes Ding und gebt nicht auf~

Falls ihr irgendwelche Fragen habt, könnt ihr mir gerne schreiben~
Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net