Conny Wiedemuth (24)

2 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Das Thema der diesjährigen Aufnahmeprüfung war "NEU". Die Art und Umsetzung war freigestellt, d.h. man konnte Skizzen, Gemälde, Skulpturen, Modelle, Objekte, Filme, Vertonungen oder Texte einsenden, die irgendwie mit dem Thema zu haben. Dazu mußte man einen erläuternden Text verfassen, in dem die Absichten und Gedanken aufgeführt werden. Wer die Vorauswahl bestanden hatte, wurde zu einem Gespräch eingeladen, das ca. 15 Minuten gedauert hat. Zur Überbrückung der Wartezeit mußten wir eine Verpackung für einen Stift basteln. Die wurde aber (komischer weise) nicht bewertet und diente mehr zur Beschäftigung. Das positive Ergebnis habe ich eine Woche später erhalten.



Zur Hausarbeit: Ich habe eine Tastatur eingeschickt, auf der ich die Tasten "neu angeordnet" habe. Die Überlegung war: Wie kann ich ein Objekt, mit dem fast jeder täglich zu tun hat, so verändern, daß es im Prinzip völlig Sinn entstellend wird? Man kann mit der Tastatur nichts mehr anfangen, da die Gewohnheiten durchbrochen werden und sich kein Buchstabe oder Zeichen mehr am richtigen Platz befindet. Und: Ist "neu" immer gleich positiv oder kann es auch Hindernisse mit sich bringen? Das waren so meine Gedanken zu dem Thema und ich habe versucht, sie in diesem Objekt umzusetzen. Als "Schmankerl" hab ich die Buchstaben KISD vor die Enter-Taste gesetzt.



Man sollte auf jeden Fall ganz frei an die Themen rangehen und versuchen, in so viele Richtungen wie möglich zu denken. Es zählen die Idee und der Gedanke. Dies war mein erster Bewerbungsversuch an der KISD.

Vorbereitung:
Langes Recherchieren und Informieren, Besuch der Infotage (Sehr zu empfehlen! Nette Studenten!) und immer Augen und Ohren offen halten.
Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net