Andreas Bazylewski (20)

27 Arbeiten
Images: 
Infos zur Mappe: 
Ich habe mich im Januar/Februar 2016 zur Mappenprüfung an der Hochschule Niederrhein in Krefeld, für den Studiengang Kommunikationsdesign angemeldet.
Zuvor habe ich eine 3 Jährige Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenen auf einem Berufskolleg absolviert. Daraufhin entschloss ich mich, dass ich als nächstes ein Kommunikationsdesign Studium machen wollte.

Geplant war dies schon letztes Jahr, aber da ich mich viel zu sehr auf meine Abschlussprüfungen konzentriert habe, blieb die Mappe leider zum erliegen und konnte mich erst wieder zur nächsten Mappenprüfung anmelden.

Nunja... Dies war offenbar kein Fehler, denn ich hatte jetzt nun fast 9 Monate Zeit gehabt, mich voll und ganz auf meine Mappe zu konzentrieren. Ich habe viele Inspirationen gesammelt und mich weiter wegen dem Studium informiert.

Da ich ein leidenschaftlicher "Star Wars" Fan und Fotograf bin dachte ich mir, dass diese zwei Themen in der Mappe nicht fehlen sollten. Aber auch Typografien und Illustrationen sollten drin zu finden sein.
Für zwei meiner Arbeiten habe ich sogar die Motive als T-Shirt drucken lassen, quasi als Produktbeispiel.

Die diesjährige Hausaufgabe zur Mappe war das Thema "KRAFT" und ich dachte sofort an "The Force=Kraft" bzw. "innere Kraft". Ich fing an Konzepte zu erstellen, nach weiteren Prozessen Fotos und Modelle zu verwenden und schließlich diese zu bearbeiten.

Zudem sollte man sich mit einem Werbeprodukt auseinandersetzen und dies zur Mappenvorstellung mitbringen und erläutern, warum man sich für dieses Produkt entschieden hat.
Ich habe mich schließlich für ein Retro NASA Plakat, mit dem Titel "Grand Tour" entschieden.
(http://www.jpl.nasa.gov/visions-of-the-future/images/grand_tour.jpg)

Für meine Arbeiten fertige ich teilweise Skizzen in einem Skizzenbuch an, dieses nahm ich auch mit zur Präsentation.

(Wichtig: Man muss kein guter Zeichner sein! Das wichtige hierbei ist, dass man sieht wie Ihr euch mit euren Arbeiten auseinandersetzt. Ein einfaches Konzept bzw. Skizzen, egal ob man diese in einem Skizzenbuch oder auf einem Collegeblock anfertigt reichen aus. Ich selbst würde mich eher als Mittelmäßigen Zeichner einstufen, aber habe nicht auf die Skizzen verzichtet. Packt einfach alles in die Mappe rein, wo man den Prozess des Produktes nachvollziehen kann ;) )

Dann kam der Tag der Mappenvorstellung. Ich war natürlich übelst aufgeregt aber mit dem Gedanken, dass ich gut Vorbereitet war, verflog dies nach einiger Zeit.
Die Professoren waren von Anfang an sehr freundlich und haben sich sehr viel Zeit genommen (15-20 Minuten) und sich alles gründlich angeschaut sowie auch Fragen zu meinen Arbeiten gestellt. Wir alle waren ziemlich locker drauf, sodass meine Nervosität schnell verschwand.

Nach ca. 3-4 Wochen erhielt ich dann die Mitteilung, dass ich die Mappenprüfung bestanden habe. Nun bin ich seit 2 Wochen "Ersti" an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und bereue es keine Sekunde mich dort angemeldet zu haben. Die Atmosphäre ist toll und fühle mich sehr wohl dort.

Ich hoffe mein Bericht konnte weiterhelfen und drücke euch die Daumen, dass ihr auch so gut durchkommt! :))

Bei weiteren Fragen, könnt ihr mir ruhig eine Nachricht schicken!

Registrieren um andere Benutzer zu kontaktieren

Neuen Kommentar schreiben

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net