Designer, die man kennen sollte

Sie sind hier

Letzter Beitrag
Flow-rian
Beiträge: 1
Designer, die man kennen sollte
Hallo,

Oft wird in Bewerbungsgesprächen an Hochschulen gefragt, ob man denn Designer kenne, oder sich schon mit einigen beschäftigt hat. Darum hab ich hier mal und geschaut und gesehen, dass es hier kaum Informationen dazu gibt und ich mich erinnere, dass ich damals recht mühsam recherchiert hab.
Deshalb hab ich hier mal ne Liste zusammengestellt, welche wichtigen Designer man sich für ein Vorstellungsgespäch mal ansehen könnte. Diese kann gern noch erweitert werden, da das nur die sind, die mir spontan eingefallen sind. Man möge mir deshalb auch verzeihen, dass die Liste sehr ID-lastig ist. :)
Man muss die natürlich nicht alle kennen für das Gespräch sodern pickt euch am besten n paar raus, deren Design ihr vielleicht interessant findet und beschäftigt euch dann etwas mehr damit.

Raymond Loewy -> gilt als Bergünder des Stromliniendesigns, CI für Lucky Strike
Charles & Ray Eames -> revolutionäre Möbeldesigner mit Formholz und GFK
Phillipe Starck -> viele verschliedene Bereiche
Luigi Colani -> hat seine eigene "aerodynamische" Designsprache
Michael Thonet -> u.a. Entwicklung des ersten massentauglichen Stuhls mit Bugholz
Arne Jacobsen -> vor allem Stühle
Dieter Rahms -> Vertreter des Funktinalismus, Designklassiker für Braun
Otl Aicher -> vor allem Typographie, z.B. Olympiapictogramme
Le Cobusier -> Architektur und Möbel
Mies van der Rohe -> Architektur und Möbel
Gruppe Memphis -> neuen emotionaler Designansatz in den 1970er Jahren
Richard Sapper -> etliche Designbereiche, u.a. erste IBM Computer
Jonathan Ive und Apple Design -> naja...Apple halt
Achille Castiglioni -> eigener Designansatz im Bereich der Inneneinrichtung
Naoto Fukasawa -> sehr reduziertes Produktdesign
IDEO -> eines der zur Zeit innovativsten Consulting- und Designunternehmen
Konstantion Grcic -> Inneneinrichtung
Giorgio Giugiaro -> transportation
Battista Pinin Farina -> transportation
Jasper Morrison -> Produktdesign und Einrichtung


Außerdem sollte man wenigstens grob wissen, wann uns was das Bauhaus und die HFG-Ulm waren, dann ist man in Sachen Designgeschichte auf jeden Fall ganz gut vorbereitet.

Hoffe, dass hilft einigen etwas weiter. Gruß,

Flow-rian
TL.
Beiträge: 75
Danke , sehr gut und auf jedenfall hilfreich!
Geiler Thread, sollte auf jeden Fall gefüttert werden, vielleicht auch mit lokalen Designern?
Mein aktuelles Projekt: http://bit.ly/PrRlR5
Clueso
Beiträge: 235
thx!!
Jill
Beiträge: 112
Echt gute Arbeit ! Ich würde auf deiner Liste aufjedenfall noch folgende Kandidaten hinzufügen:

Eric Spiekermann -> Typograf
Harley Earl -> für TD er modelierte als einer der ersten Tonmodelle und gilt als Erfinder des Concept Car. Der Begründer des modernen Autodesigns sozusagen.
Zaha Hadid -> architektur
David Carson -> Grafik Designer / Typograf
Adrian van Hooydonk -> td

und noch etwas zu Giorgetto Giugiaro -> er hat designte die citröen ds, Mercedes Benz 300 Sl und neben viel weiteren den Vw Golf der ein art Maßstab für Designer ist. Immerhin wurde nach dem Fahrzeug eine ganze Generation benannt.

Kenne noch mehr aber das ist mir noch so eingefallen die vllt Wichtig sein könnten. :)
akachi
Beiträge: 2
Stefan Sagmeister -> österreichischer Grafikdesigner

Einer der einflussreichsten Grafikdesigner weltweit.. Lebt seit über 15 Jahren in New York und wurde bekannt durch seine CD-Coverentwürfe (Rolling Stones, Lou Reed, The Talking Heads, Aerosmith...) Mit seiner provokanten Art ließ er sich u.a. 1999 den Einladungstext für einen Vortrag in den Körper ritzen und für ein Plakat anschließend fotografieren.
SchwarzerStern
Beiträge: 7
Stefan Kunchev - Bulgaricher Grafikdesigner

hier kann man seine Arbeiten sehen:
http://www.stefankanchev.eu/category/zeichen/
Ajayu
Beiträge: 28
Hier noch ein paar (y)

Henry van de Velde: Architekt und Designer
Otto Eckmann : deutscher Maler, Grafiker und Typograf
Victor Horta : belgischer Jugendstil-Architekt
Germán Montalvo : Grafikdesign
David Consuegra: Grafikdesign und Illustration
TaTie
Beiträge: 35
...Fuer die "Pruefung" und auch allgemein ist es nicht wichtig irgendwelche Namen zu kennen und Stichpunktartike Infos zu den Designer zu haben...
Es ist voll okay, dass man nur ein paar Namen kennt die hängengebliben sind, weil man sich feuer Design interessiert aber noch kein umfangreicher Wissen darueber hat...
Vielleicht hat man ja 2-3 Designer dessen Dinge man wirklich gut findet..und ueber die man dann mehr weiss...

ich finde zB Enzo Mari toll..und die Moebel seines Projekts autoprogettazione wunderschoen...,
ausserdem mag ich Piet Hein Eek und wie er als Designer arbeitet bewundernswert...die Keramik der Karamischen Werkstatt Margarethenhoehe...., und n pc wuerde ich mir bei Apple kaufen schon allein wegen des Designs..

und ein Buch über Design: http://www.amazon.de/DAS-BUCH-DER-DESIGNER-wichtigsten/dp/3766719300
LaBingBong
Beiträge: 24
Danke euch für den thread!
Viel Inspiration hier zu finden :)

Hier ebenfalls ein Vorschlag : JOHN McWADE - Grafikdesign
http://www.lynda.com/Design-Color-tutorials/How-typeset-list-names-Part-one/110141/136337-4.html

Er zumm mir vorallem wegen seiner Art zu erklären aufgefallen
hoppa
Beiträge: 10
Merci sehr hilfreich!
Kann nicht gibt´s nicht
ace93
Beiträge: 11
Vielen Dank für diese super Auflistung (y) :D
Könnte jemand der sich auskennt vielleicht eine Liste mit Design Magazinen erstellen die man kennen sollte?
pandapferd
Beiträge: 11
Designmagazine, die man laut meinem Chef kennen sollte:
    Novum
    Page
    Weave
ace93
Beiträge: 11
Danke :D

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net