Starting my KD portfolio Kritik: HS Darmstadt/Mainz

Sie sind hier

Letzter Beitrag
jessilorde
Beiträge: 4
Starting my KD portfolio Kritik: HS Darmstadt/Mainz

Hallo Leute! Ich komme aus den USA, also mein Deutsch ist nicht so gut. Ich möchte KD bei HS Darmstadt oder HS Mainz studieren. Ich werde mich für WS 2017 bewerben. Ich habe vor ein paar Woche mit meinem Mappe angefangen und ich suche Feedback. Ich habe jetzt 'Rosa' als Thema ausgewählt und ich habe meistens mit Typographie gearbeitet. Ich kann tätsachlich nicht so gut zeichnen und ich gestalte gerne mit Photoshop oder InDesign. Ich habe aber gelesen dass diese Technik unerwünscht ist. 

Hier ist ein Link zu was ich schon gemacht habe. Portfolio Habe ich eine gute Anfang, was soll ich ändern? Ein Paar Collage kommt noch dazu. Ich habe probiert verschiedene Magazin-Layouts, Logo Design, und Self-Branding zu zeigen. Ich bin etwas nervös weil die meisten Mappe das ich angeschaut habe, sind total anders. Was denkt ihr?

Ich weiß schon dass es sehr viele grammatische Fehler gemacht habe, aber ich hoffe jeder kann mich verstehen. Deutsch ist nicht so einfach. 

Jess :)

Gegenstrich
Beiträge: 52

Hallo Jess, 

man sieht Deinen Arbeiten natürlich an, dass Du erst begonnen hast, Dich mit dem Thema Gestaltung auseinander zu setzen. Dass Du die Motivation dazu aufbringst, ist grundsätzlich schon mal gut. Für eine Bewerbungsmappe im Bereich KD solltest Du noch ein paar Schippen drauf legen – sowohl bei den Grundideen als auch in der Darstellungstechnik.


Thematisch kreisen Deine Arbeiten zwischen Karnevals-Kalauern wie "Mainz bleibt meins" bis hin zu Hipster-Tattoo-Motiven (Pfeile, X-Kreuze, Eulen, Dreiecke). Da fehlt die Ernsthaftigkeit, Eigen-artigkeit und eine solide Basis, was in Deinen Zeichnungen und Kalligraphieversuchen deutlich wird. Das von Dir gewählte (und leider dazu passende) Thema "Rosa" macht die Sache nicht besser – bei so einem Thema besteht grundsätzlich schon die Gefahr, dass Deine Mappe ins kitschige abgleitet. Hier würde ich jedenfalls einen neuen Brainstorm dringend empfehlen – gerade für die Hochschule Mainz.

Soweit ich sehen kann, hast Du Lust, Dich mit dem Thema "Kalligraphie" bzw. "Handlettering" zu beschäftigen – damit liegst Du ja gerade voll im Trend. Hier empfehle ich Dir "Lust auf Lettering" von Martina Flor oder "Handlettering" von Frau Annika aus Mainz. 

Von Zeitschriftenlayout würde ich in Deiner Phase abraten – das lernst Du im Studium. Zur Zeit haben Deine Arbeiten sehr wenig Bezug zu Kommunikationsdesign. Hier empfehle ich Dir, ausführlicher zu recherchieren, z.B. hier:
http://www.gegenstrich.com/videos/#1452452909075-bb4b6587-3468
Diese Videos habe ich in Einklang mit den Professoren der Hochschule RheinMain in Wiesbaden produziert. Sie beinhalten Grundwissen zu Studiengang, Bewerbungsmappe und Eignungsprüfung sowie Literaturtipps. 


Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen. 
Christian Weber (Lehrbeauftragter KD, Hochschule RheinMain)

 

jessilorde
Beiträge: 4

Hallo,

Vielen Dank für das Feedback! Ich habe ein Paar Videos von Martina Flor angeschaut und ich probiere jetzt mit diesem Handlettering Thema weiter zu arbeiten. 

 

Vielen herzlichen Dank :)

Jess

juliakristin
Beiträge: 6

Hallo Jess,

um mal ein bisschen Leben in diesen Beitrag zu bringen, will ich dir auch gern Feedback zu deinen Arbeiten geben. Allerdings bin ich selbst "nur" Bewerber. Auf mich machen deine Arbeiten teilweise den Eindruck, irgendwie ganz schnell entstanden zu sein und nicht mit so viel Aufwand. Ich finde, du solltest dich z.B. bei den Zeichnungen intensiver mit den gezeigten Dingen auseinandersetzen, ein bisschen länger daran arbeiten. Vielleicht machst du das auch schon, aber es kommt irgendwie noch nicht so ganz rüber. Eher so wie ein Skizzenbuch mit schnellen Ideen. Da geht noch mehr. Ansonsten befürchte ich ebenfalls, dass rosa als Thema nicht so gut ankommen wird. Es sei denn, es würde irgendwie ironisch aufgegriffen werden, was aktuell aber nicht der Fall ist. Ansonsten macht es wahrscheinlich einen recht kindlichen Eindruck.

Viel Erfolg bei deiner weiteren Arbeit und deiner Bewerbung!

jessilorde
Beiträge: 4

Hi Julia,

ich nehme deine Kritik gerne an :) ich weiß dass meine Mappe in diesem Moment nicht so gut ist. Das Problem ist dass ich überhaupt nicht zeichnen kann. Ich arbeite gern mit Adobe Software. Hier ist meine Behance Portfolio. Leider darf ich diese Arbeit nicht zeigen oder technischen Arbeit ist nicht erwünscht. Also habe ich vor ein Paar Monate mit zeichnen angefangen. Ich dachte, ich sollte zeigen dass ich lernen kann oder lernen will. Verstehst du? Ich bin jetzt sehr verwirrt und bin nicht sicher was ich machen soll. Ich werde einfach jeden Tag zeichen und dann wird alles irgendwie gut sein. 

 

Danke Julia!! :)

juliakristin
Beiträge: 6

Ach krass, verrückt. Das sieht natürlich ganz anders aus ;-) Aber ich sehe eigentlich keinen Grund, warum man in der heutigen digitalen Zeit in der Mappe nicht auch (nicht ausschließlich, aber auch!) digital arbeiten kann. Gerade bei KD, bei Freier Kunst ist das noch ein bisschen anders. Man kann ja nicht nur Auftragsarbeiten digital angehen, sondern auch sehr frei arbeiten. Vielleicht kannst du ja deine Ideen in Skizzen beginnen und dann digital weiterführen. Sie wollen ja schließlich auch immer Entwicklungsprozesse und -möglichkeiten sehen.

----

So, ich hab mir deine Seite jetzt noch mal genauer angesehen. Ich finde z.B. Arbeiten aus dieser Women-Serie sehr gut und auch mappengeeignet, denn sie repräsentieren nicht nur bekannte Persönlichkeiten, sondern sprechen auch für dich und deine Einstellungen. Zum Beispiel die Seite mit dem Zitat "women are powerful and dangerous. black, lesbian, mother, warrior..". An solchen Themen zu arbeiten, fänd ich auch für eine Mappe spannend. Und plötzlich wirkt das rosa auch nicht mehr niedlich.

Paeon
Beiträge: 19

Wenn digitale Arbeiten wirklich nicht erwünscht sein sollten, vielleicht solltest du dir dann überlegen, dich auch noch woanders zu bewerben, wo man das ganze nicht so sieht und digitale Arbeiten akzeptiert. Ich würde dir das nahelegen, denn deine digitalen Arbeiten sind wirklich um einiges besser als die gezeichneten. Ich finde, man sollte eher die passende Hochschule für sich finden als sich für die Hochschule passend zu machen :)

fipsa
Beiträge: 28

Hey, ich hab mir grad mal einige Mappen für Mainz angeschaut, die auf dieser Seite sind.

Zeichnerisch sind die meisten Leute ganz schön gut. Dennoch gibt es einige Mappen, die ohne Zeichnungen oder mit wenig Zeichnungen durchgekommen sind.
Allen Mappen war gemein, dass sich echt gut mit nem Thema auseinandergesetzt wurde. ich glaub die vielen Mappen hier geben einen sehr guten eindruck von den Wünschen der Uni.
Jetzt frag ich mich, warum du dich mit deiner Schwäche, dem Zeichnen, in die Bewerbung stürzt, statt auf das zu setzen was du kannst. Zeig den Profs was du drauf hast und betone deine Stärken! Wenn sie das nicht mögen ist die Uni vielleicht auch nicht geeignet für dich, weil sie dort deine Stärken nicht fördern können und dich so auch nicht optimal für deine berufliche Laufbahn vorbereiten.

Daneben gibts immer noch die Möglichkeit mit anderen Techniken und Materialien zu experimentieren, vielleicht kommst du beim Herumspielen auf Ergebnisse mit denen du noch gar nicht gerechnet hast. da kann man hier ne Menge Impulse finden.

Mir ging es übrigens ähnlich wie dir jetzt: ich habe beschlossen mich zu bewerben und hatte sein jahren nicht gezeichnet oder gemalt. mir haben Zeichenkurse sehr geholfen überhaupt ein Gefühl zu entwickeln und etwas selbstvertrauen zu bekommen. Es war auch gut, mit verschiedenen Zeichenmitteln herumzuprobieren. so hab ich gemerkt womit ich eher umgehen kann und was gar nicht geht. für die Mappenarbeit und  die Prüfung war das sehr nützlich.

Und es scheint auch einen recht effektiven Mappenkurs in Mainz zu geben.

Ich wünsch dir viel Spaß beim Mappe machen und finde die Frauengeschichten in deinem Albun schonmal n guten Start:
 

jessilorde
Beiträge: 4

Hallo Leute!

Ich habe alle euer Vorschläge gelesen und ich habe probiert ein konkretes Thema zu darstellen. Hier ist mein neues Versuch. Portfolio  Ich werde mich jetzt zu HS Darmstadt, Udk Berlin und Abk Stuttgart bewerben. 

Vielen Dank im Voraus!

Jess

Friends

  • Art Directors Club
  • Designdidaktik
  • Designkritik
  • Designspotter
  • designweeks.net